Wohnhaus brennt: Mehr als 100.000 Euro Schaden

Laufach - Beim Brand in einem Einfamilienhaus in Unterfranken sind in der Nacht zum Dienstag mehr als 100.000 Euro Schaden entstanden.

Zwei Bewohner konnten das Haus in Laufach (Landkreis Aschaffenburg) rechtzeitig verlassen, wie die Polizei in Würzburg berichtete. Einer von ihnen habe etwas zu viel Rauch eingeatmet, musste aber nicht ins Krankenhaus. Passanten hatten das Feuer in der Nacht bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr habe der Dachstuhl bereits in Flammen gestanden. Angaben zur Brandursache gab es zunächst nicht.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare