Feuer: 18 Menschen erleiden Rauchvergiftung

Kempten - Bei Wohnungsbränden in Bayern sind 18 Menschen verletzt worden. Der Brand in dem Mehrfamilienwohnhaus ist vermutlich durch einen kaputten Ölofen ausgelöst worden.

Das sagte ein Polizeisprecher in Kempten. Zeugen hätten ausgesagt, dass aus den Fenstern große Flammen schlugen. Etwa 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die genaue Ursache des Brandes war am Mittwoch weiter unklar.

Auch in München kam es am Mittwoch aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Wie ein Polizeisprecher sagte, wurden fünf Menschen leicht verletzt. Die betroffene Wohnung war im zweiten Stock und brannte komplett aus. Durch den Rauch seien auch die umliegenden Wohnungen beschädigt worden. Wie hoch der Schaden war, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser

Kommentare