1 von 7
Stefanie Bücheler, 26, studiert in München. Im Ausland merkte sie, dass das bayerische Bier eben doch das beste ist. Das will sie der Welt als Bierkönigin verkünden.
2 von 7
Jacqueline Geiger, 23, ist gebürtige Münchnerin und Grafikdesignerin. Ihre Bewerbungsbotschaft fällt knapp und deutlich aus: „Ich trinke einfach gerne Bier.“
3 von 7
Angelika Köpf, 23, ist als Augsburgerin die einzige Schwäbin in der Endrunde. Sie studiert, macht gerne Sport und sagt, sie habe eine natürliche „Bier-Aura“.
4 von 7
Stefanie Komeyer, 30, aus Sauerlach (Kreis München) macht mit Kuhglocken Musik und schuhplattlt. Sonst studiert sie und will „in der Welt fürs bayerische Bier werben“.
5 von 7
Christina Pollnick, 25, lebt in Münchberg/ Oberfranken. Sie hat Grundschullehramt studiert und freut sich besonders über Stimmen aus Unter- und Mittelfranken.
6 von 7
Sabine-Anna Ullrich, 22, aus Bürgstadt/Unterfranken hat den Kurs „Brauen für Frauen“ absolviert und will der Welt als Bierkönigin zeigen, was Bayerns so alles kann.
7 von 7
Bianca Wenzel, 27, lebt in Neufahrn bei Freising. Sie mischt Bier in ihre Cocktails, kocht bei Gelegenheit Biermarmelade und sagt: „Ich will auch andere von Bier überzeugen.“

Sie wollen Bayerns Bierkönigin werden

Ohren spitzen: Das Biervolk sucht eine neue Königin. Sieben Bewerberinnen stehen zur Wahl, darunter vier aus Oberbayern. Im Jubiläumsjahr des Reinheitsgebots ist das Amt eine besondere Aufgabe. Wir stellen die Kandidatinnen vor.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Hotel-Anbau in Flammen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am Nachmittag des Pfingstsonntag der Anbau eines Hotels in Waging am See in Brand. Das Holzgebäude wurde komplett vernichtet, die …
Hotel-Anbau in Flammen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Pannenhilfe endet in tragischem Unglück
Zu einem schweren Unfall ist es am Pfingstsonntag zwischen Fürth und Oberasbach gekommen. Ein Mann wurde offenbar lebensgefährlich verletzt.
Pannenhilfe endet in tragischem Unglück
Zehn Meter in die Tiefe gestürzt! Wohnmobil völlig zerfetzt
Das Wohnmobil eines Schweinfurters wurde am in Stücke gerissen, als der Fahrer damit zehn Meter über eine Böschung abstürzte.
Zehn Meter in die Tiefe gestürzt! Wohnmobil völlig zerfetzt
„Ein Wahnsinn!“: So drastisch hat‘s in Bayern gehagelt
In vielen Teilen Bayerns haben am Samstag Unwetter gewütet. In der Nähe von Regensburg kam kräftig Hagel herunter - da musste sogar das Winter-Rüstzeug ran.
„Ein Wahnsinn!“: So drastisch hat‘s in Bayern gehagelt

Kommentare