1 von 7
Stefanie Bücheler, 26, studiert in München. Im Ausland merkte sie, dass das bayerische Bier eben doch das beste ist. Das will sie der Welt als Bierkönigin verkünden.
2 von 7
Jacqueline Geiger, 23, ist gebürtige Münchnerin und Grafikdesignerin. Ihre Bewerbungsbotschaft fällt knapp und deutlich aus: „Ich trinke einfach gerne Bier.“
3 von 7
Angelika Köpf, 23, ist als Augsburgerin die einzige Schwäbin in der Endrunde. Sie studiert, macht gerne Sport und sagt, sie habe eine natürliche „Bier-Aura“.
4 von 7
Stefanie Komeyer, 30, aus Sauerlach (Kreis München) macht mit Kuhglocken Musik und schuhplattlt. Sonst studiert sie und will „in der Welt fürs bayerische Bier werben“.
5 von 7
Christina Pollnick, 25, lebt in Münchberg/ Oberfranken. Sie hat Grundschullehramt studiert und freut sich besonders über Stimmen aus Unter- und Mittelfranken.
6 von 7
Sabine-Anna Ullrich, 22, aus Bürgstadt/Unterfranken hat den Kurs „Brauen für Frauen“ absolviert und will der Welt als Bierkönigin zeigen, was Bayerns so alles kann.
7 von 7
Bianca Wenzel, 27, lebt in Neufahrn bei Freising. Sie mischt Bier in ihre Cocktails, kocht bei Gelegenheit Biermarmelade und sagt: „Ich will auch andere von Bier überzeugen.“

Sie wollen Bayerns Bierkönigin werden

Ohren spitzen: Das Biervolk sucht eine neue Königin. Sieben Bewerberinnen stehen zur Wahl, darunter vier aus Oberbayern. Im Jubiläumsjahr des Reinheitsgebots ist das Amt eine besondere Aufgabe. Wir stellen die Kandidatinnen vor.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Zwei Unfälle binnen weniger Stunden: Lkw krachen auf A3 in Stauende - Tote
Erst am Dienstag hat ein Lkw-Fahrer das Ende eines Staus übersehen. Er starb. Einen Tag später kracht es an fast der gleichen Stelle erneut. Wieder sterben Menschen.
Zwei Unfälle binnen weniger Stunden: Lkw krachen auf A3 in Stauende - Tote
Bayer setzt auf sein „Erotikbier“
Bierbrauen ist eine Kunst für sich, da kommt mancher auf ganz kuriose Ideen. Ein Oberfranke hat sich für die Version „Erotikbier“ entschlossen - das soll eine besondere …
Bayer setzt auf sein „Erotikbier“
Arzt fuhr zufällig an Unfallstelle vorbei - doch Traunsteiner war nicht mehr zu retten
Am späten Mittwochnachmittag kam es im Gemeindegebiet Chieming zu einem tödlichen Verkehrsunfall.
Arzt fuhr zufällig an Unfallstelle vorbei - doch Traunsteiner war nicht mehr zu retten
Bauernhof brennt komplett aus: Jetzt ermittelt die Kripo
Bei einem Großbrand im Landkreis Landshut sind am Montagmorgen große Teile eines Firmengeländes zerstört worden. Offenbar wurden in der Halle Pflanzenschutzmittel …
Bauernhof brennt komplett aus: Jetzt ermittelt die Kripo

Kommentare