+
Loacker darf dem Landratsamt zufolge die Arbeit erst wieder aufnehmen, wenn keine gefährlichen Emissionen mehr produziert werden.

Recycling-Firma will gegen Stilllegung vorgehen

Wonfurt - Der Schrott-Recycling-Betrieb Loacker in Wonfurt (Landkreis Haßberge) will sich gegen die Stilllegung durch das Landratsamts Haßfurt wehren.

„Wir hoffen, möglichst bald wieder in Betrieb gehen zu können, um möglichst wenige Arbeitsplätze zu verlieren“, sagte Gerhard Nettinger, der bei dem österreichischen Unternehmen für Deutschland verantwortlich ist, am Mittwoch. Er sei sehr besorgt um die Jobs der 37 Mitarbeiter.

In dieser Woche werde die Zwangspause für Reinigungs- und Wartungsarbeiten genutzt. Loacker darf seit Montag weder Elektroschrott noch Kabel schreddern. Messungen in der Umgebung der Firma hatten unter anderem auffällige Schwermetall-Werte in den Staubproben ergeben.

Die Grenzwerte waren unter anderem bei Blei, Nickel und Kupfer zum Teil deutlich überschritten worden. Anwohner klagten über Gesundheitsbeschwerden, sie fordern eine komplette Einhausung des Geländes und Gesundheitstest für Mitarbeiter und Anwohner.

Die Angestellten des Unternehmens seien in den vergangenen sieben Monaten bereits zweimal medizinisch untersucht worden, sagte Nettinger. „Unsere Mitarbeiter sind kerngesund.“ An den Umbauplänen für die Halle und damit am Standort Wonfurt werde das Unternehmen festhalten. „Wir wollen nach wie vor die Halle schließen und mit Absauganlagen versehen.“ Loacker darf dem Landratsamt zufolge die Arbeit erst wieder aufnehmen, wenn keine gefährlichen Emissionen mehr produziert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Ein Feuer breitet sich im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Kager bei Altötting rasend schnell aus. Für die Feuerwehr keine leichte Aufgabe. Doch es gibt auch eine …
Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr

Kommentare