+
Frühlingswetter am Schliersee

Über dem Bundesschnitt

Wonnemonat März: 155 Sonnenstunden in Bayern!

München - Hinter uns liegt der wärmste März seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen. Und an Sonnenstunden lag Bayern sogar über dem Bundesdurchschnitt.

Der März hat sich in Teilen Deutschlands als Wonnemonat präsentiert. Bundesweit war es der wärmste März seit Beginn regelmäßiger Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881, wie der Deutschen Wetterdienst (DWD) zum Monatsende mitteilte. Die Temperatur lag bundesweit im Mittel bei 7,2 Grad. In Bayern war es dagegen mit 6,7 Grad vergleichsweise kühl.

Dafür schien die Sonne im Freistaat mehr, nämlich 155 Stunden. Im Bundesschnitt waren es „nur“ rund 148 Stunden. Das lag laut DWD aber deutlich über dem „Soll“ von 111 Stunden. Auch am Freitag geht das Prachtwetter weiter: In Bayern soll es bis zu 25 Grad warm werden - deutlich bessere Temperaturen als derzeit auf Mallorca gemessen werden.

Der März brachte allerdings auch extreme Wetterlagen. Etwa kam Tief „Eckhart“ am 18. März vor allem am Alpenrand mit massivem Regen. Am 9. März richtete ein Tornado mit Windgeschwindigkeiten bis zu 180 km/h im unterfränkischen Kürnach (Landkreis Würzburg) schwere Schäden an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecklicher Unfall in Scheune: Getreidesack fällt auf Landwirt und erdrückt ihn
Ein Landwirt (52) aus Niederbayern wollte sein Auto vor einem abrutschenden Getreidesack retten. Doch am Ende geriet er selbst unter das tonnenschwere Saatgut und wurde …
Schrecklicher Unfall in Scheune: Getreidesack fällt auf Landwirt und erdrückt ihn
Reisebus verunglückt auf A9 - Sieben Verletzte
Ein Reisebus hatte auf der A 9 bei Langenbruck einen Unfall: Er kollidierte mit zwei Autos. Sieben Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht.
Reisebus verunglückt auf A9 - Sieben Verletzte
Schwarzes Wochenende auf Bayerns Straßen: Vier Menschen verlieren ihr Leben
Am Wochenende kam es auf Bayerns Straßen zu mehreren Verkehrsunfällen. Dabei verloren vier Menschen ihr Leben, darunter ein erst 15 Jahre alter Mofafahrer.
Schwarzes Wochenende auf Bayerns Straßen: Vier Menschen verlieren ihr Leben
Landwirt von einer Tonne Getreide erdrückt
Von einem voluminösen Getreidesack ist ein Bauer im niederbayerischen Vilshofen erdrückt worden. Einsatzkräfte konnten den 52 Jahre alten Mann in seiner Scheune nur noch …
Landwirt von einer Tonne Getreide erdrückt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.