Fundstück mit Seltenheitswert

Kurios: Baggerfahrer findet 100.000 D-Mark

Würzburg - Diesen Zufallsfund wird ein Baggerfahrer wohl nie vergessen: Mit der Baggerschaufel soll er im Landkreis Main-Spessart aus zwei Metern Tiefe ein sackähnliches Gebilde zutage gefördert haben.

Darin fanden er und zwei Kollegen eine große Menge alter Mark-Scheine. Der Baggerfahrer schätzte den Fund auf etwa 100.000 Mark (etwa 51.000 Euro), der Grundstückseigentümer sei von deutlich weniger ausgegangen.

Die Polizei hat noch keine Meldung über den Fund. Sie werde aber Ermittlungen einleiten, sagte ein Sprecher am Freitag. „Wir müssen nun natürlich die Herkunft des Geldes überprüfen. Und klären, ob es nicht möglicherweise von einer Straftat herrührt.“ Die Scheine sollen dem Bericht zufolge in mehreren Geldtaschen gelegen haben. Die Bündel seien von Bank-Banderolen umwickelt gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Betrunkener Brummifahrer 
Mit 2,72 Promille ist ein Lastwagenfahrer auf der A3 bei Weibersbrunn unterwegs gewesen. Die Polizei zog den Mann, der in Schlangenlinien fuhr, aus dem Verkehr. 
Betrunkener Brummifahrer 
Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Bereits 2011 wurde der Drogendealer festgenommen, allerdings gelang ihm die Flucht und er tauchte unter. Nun konnte die Polizei den 40-Jährigen verhaften. 
Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Gleich 30 Asylbewerber haben sich auf einem Güterzug versteckt. Die Polizei entdeckte sie bei einer Kontrolle im Landkreis Rosenheim. 
Asylbewerber auf Güterzug versteckt

Kommentare