Fundstück mit Seltenheitswert

Kurios: Baggerfahrer findet 100.000 D-Mark

Würzburg - Diesen Zufallsfund wird ein Baggerfahrer wohl nie vergessen: Mit der Baggerschaufel soll er im Landkreis Main-Spessart aus zwei Metern Tiefe ein sackähnliches Gebilde zutage gefördert haben.

Darin fanden er und zwei Kollegen eine große Menge alter Mark-Scheine. Der Baggerfahrer schätzte den Fund auf etwa 100.000 Mark (etwa 51.000 Euro), der Grundstückseigentümer sei von deutlich weniger ausgegangen.

Die Polizei hat noch keine Meldung über den Fund. Sie werde aber Ermittlungen einleiten, sagte ein Sprecher am Freitag. „Wir müssen nun natürlich die Herkunft des Geldes überprüfen. Und klären, ob es nicht möglicherweise von einer Straftat herrührt.“ Die Scheine sollen dem Bericht zufolge in mehreren Geldtaschen gelegen haben. Die Bündel seien von Bank-Banderolen umwickelt gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare