+
Die Polizei hatte es auf der A7 in Unterfranken mit einem Geisterfahrer zu tun.

Betrunkener in Unterfranken

Geisterfahrer ist 30 Kilometer lang auf Autobahn unterwegs - Polizei kann ihn erst nicht stoppen

Ein Mann war auf der A7 rund 30 Kilometer lang als Geisterfahrer auf der Autobahn unterwegs. Als die Polizei ihn stoppen wollte, fuhr er zunächst weiter.

Würzburg - Ein betrunkener 71-Jähriger ist mit seinem Wagen auf der Autobahn 7 rund 30 Kilometer in Unterfranken als Geisterfahrer unterwegs gewesen. Mindestens 20 Verkehrsteilnehmer mussten am Freitagabend zum Teil riskante Ausweichmanöver machen, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Geisterfahrer auf A7 unterwegs: Polizei kann Mann erst nicht stoppen

Der Rentner ist nach den Angaben der Polizei an der Anschlussstelle Gollhofen in Richtung Norden auf die A7 gefahren. Die Polizei versuchte mit mehreren Einsatzwagen, den Mann zu stoppen. Er setzte seine Fahrt aber zunächst weiter fort. An einer Brücke konnte eine Polizeistreife den Rentner schließlich stoppen.

Lesen Sie auch:  Unbekannter missbraucht Kind mitten in Regensburg: Polizei fahndet mit Video nach Täter

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 2,0 Promille. Der Führerschein des Mannes sei sichergestellt worden, hieß es. Die Polizei sucht nach weiteren Geschädigten.

dpa

Lesen Sie auch:

Wetter in Bayern im Live-Ticker

Für viele Landkreise gibt es eine amtliche Warnung: Bis zu 40 Zentimeter Neuschnee

Weil sie zu gefährlich feierten: Polizei stoppt Hochzeitsgesellschaft

Schüsse aus fahrenden Autos und riskante Bremsmanöver auf der Autobahn: Die Polizei stoppte im Landkreis Aschaffenburg eine Hochzeitsgesellschaft.

Autofahrer kracht in Stauende - Frau in Wagen davor stirbt

Auf der A7 hat es am Freitag einen schweren Unfall gegeben. Ein Mann war mit seinem Wagen in ein Stauende gekracht - eine Frau überlebte den Zusammenstoß nicht.

Wasserleiche aus Inn geborgen: Foto soll Identität des Toten klären

Bei Passau ist eine männliche Leiche aus dem Inn geborgen worden. Da die Identität des Toten unklar ist, hat die Polizei nun ein Foto des Mannes veröffentlicht.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tragödie in Bayern: Zwei Mädchen sind tot - „Ob wir wirklich alle Fragen klären können, bleibt offen“
Eine Frau (38) stürzte sich in die Tiefe und starb im Krankenhaus. In ihrem Auto fanden die Beamten zwei tote Kinder. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse.
Tragödie in Bayern: Zwei Mädchen sind tot - „Ob wir wirklich alle Fragen klären können, bleibt offen“
Leiche entdeckt: Traurige Gewissheit in Regensburger Vermisstenfall - 26-Jähriger tot
Seit Sonntag (16. Februar) wurde ein 26-Jähriger aus Regensburg vermisst. Nun wurde seine Leiche gefunden.
Leiche entdeckt: Traurige Gewissheit in Regensburger Vermisstenfall - 26-Jähriger tot
Jugendlicher wird überfallen und mit Messer bedroht - von einem Teddybären
Am Freitag (21. Februar) wurde ein 16-Jähriger im Rahmen des Dillinger Nachtumzugs überfallen und mit einem Messer bedroht - von einem Teddybären.
Jugendlicher wird überfallen und mit Messer bedroht - von einem Teddybären
Bei Faschingsumzug: Unbekannte stoßen Dixi-Klo mit 21-Jährigem um - mit ekelerregenden Folgen
Ein junger Mann benutzte am Rande eines Faschingsumzugs in Markt Bibart (Bayern) eine mobile Toilette. Dann stießen Unbekannte die Toilette um - mit ekligen Folgen.
Bei Faschingsumzug: Unbekannte stoßen Dixi-Klo mit 21-Jährigem um - mit ekelerregenden Folgen

Kommentare