+

44-Jähriger hatte Fahrverbot

Betrunkener Porschefahrer rammt sechs Autos

Würzburg - Ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht in Würzburg sechs hintereinander geparkte Autos gerammt und ist geflüchtet.

Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der Mann mit seinem Porsche Cayenne offenbar zu schnell unterwegs und deshalb in einer Kurve aus der Fahrspur geschleudert. Gegen den 44-Jährigen lag bereits ein Fahrverbot vor. Zeugen hatten sein Kennzeichen der Polizei gemeldet.

Vor der Haustür des Mannes entdeckten die Beamten den beschädigten Wagen. Gegen den 44-Jährigen wird nun wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. An den geparkten Autos entstand laut Polizei ein Schaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro, am Porsche in Höhe von 30 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Schrecklicher Unfall bei Baumfällarbeiten: Ein 33-Jähriger wurde von einer Baumkrone getroffen und tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Kollegen des …
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Fränkische Schweiz: Motorradfahrer (51) stirbt nach Unfall
Nach einem Motorradunfall in der Fränkischen Schweiz ist ein 51 Jahre alter Mann im Krankenhaus gestorben.
Fränkische Schweiz: Motorradfahrer (51) stirbt nach Unfall
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 
Bergeweise liegen umgeknickte Bäume entlang vieler Straßen im Landkreis Passau. Maisfelder sind völlig vernichtet, die Pflanzen liegen flach auf dem Boden. Etliche …
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
Schrecklicher Unfall auf der Heimreise: Fünf Menschen wurden bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Nürnberg verletzt, ein 19-Jähriger ist ums Leben gekommen. 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt

Kommentare