"Dumme Aktion, sorry."

Reuiger Dieb bringt Beute zurück

Würzburg - Der Täter kehrt immer zu Tatort zurück - in diesem Fall, aus ungewöhnlichem Motiv: In Würzburg legte ein Einbrecher das Gestohlene zurück - eine anonyme Nachricht inklusive.

Ein schuldbewusster Einbrecher hat in Würzburg seine Beute einen Tag nach der Tat mit einer schriftlichen Entschuldigung wieder zurückgegeben.

In einem kirchlichen Jugendhaus hatte er am Dienstagabend Elektronikgeräte im Wert von rund 2000 Euro geklaut, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Am nächsten Tag fand der Hausmeister eine Tüte mit den vermissten Geräten und einen Zettel mit der Aufschrift „Dumme Aktion, sorry“ vor dem Haupteingang des Hauses. Hinweise auf den oder die Täter gab es nicht.

„Ich sehe das als dummen Jungenstreich, vermutlich unter Alkoholeinfluss, da auch die Räume leicht verwüstet waren. Es wurden Bilder von den Wänden gerissen und in der Küche wurde Mehl verstreut“, sagte ein Polizeisprecher. Es habe keine Aufbruchsspuren gegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt
Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware …
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Kommentare