+
Heuer findet die Landesgartenschau in Rosenheim statt.

Würzburg richtet Landesgartenschau 2018 aus

Würzburg - Mit der Landesgartenschau 2016 hat es nicht geklappt, nun darf Würzburg die Veranstaltung zwei Jahre später ausrichten.

Das habe die Vergabe-Kommission entschieden, teilte die Stadt am Montag mit. Oberbayern-Konkurrent Erding ist damit aus dem Rennen. “Beide Konzepte sind sehr stark diskutiert worden“, sagte die Geschäftsführerin der Landesgartenschaugesellschaft, Dagmar Voß, in München. Trotz des ambitionierten Plans in Erding habe aber letztendlich Würzburg die Jury überzeugen können. “Es ist ein sehr außergewöhnliches Projekt, einen neuen Stadtteil zu schaffen.“

Für das Ereignis auf dem ehemaligen US-Kasernengelände Leighton Barracks soll unter anderem eine innovative Wissenslandschaft entwickelt werden. Rund 25 Hektar sollen für die Landesgartenschau (LGS) genutzt werden. Geplant sind Wassergärten, Spiel- und Aktionsflächen, eine Blumenhalle und ein Forschungsbaufeld. Auch eine neue Straßenbahnlinie soll gebaut werden.

Auf den Leighton Barracks will Würzburg ohnehin einen neuen Stadtteil entwickeln. Die gut 135 Hektar, auf denen 60 Jahre lang US-Soldaten lebten, sind seit dem Abzug der Armee vor mehr als einem Jahr ungenutzt. Ein Drittel der Fläche soll irgendwann der aus allen Nähten platzenden Universität als Campus dienen.

Am vergangenen Samstag hatte sich die Kommission, in der Vertreter der Ministerien, von Gartenbauverbänden, Stadtplanern und Landschaftsarchitekten sitzen, das Würzburger Gelände angesehen. Die Mainstadt hatte zuletzt 1990 eine LGS veranstaltet. Damals waren gut 2,5 Millionen Menschen gekommen. Die LGS wird mit bis zu 3,6 Millionen Euro vom Freistaat gefördert. Würzburg hatte sich bereits im vergangenen Jahr um die Ausrichtung der LGS beworben - allerdings für das Jahr 2016. Der Zuschlag ging damals aber an Bayreuth.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

84-jähriger Radfahrer von Lieferwagen erfasst - tot
Ein 84-jähriger Radfahrer ist in der Nähe von Waldstetten (Landkreis Günzburg) von einem Lieferwagen erfasst und tödlich verletzt worden.
84-jähriger Radfahrer von Lieferwagen erfasst - tot
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Fast zwei Jahre nach den tödlichen Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf einen Polizisten in Georgensgmünd muss sich ein Hauptkommissar am Mittwoch (9.00 Uhr) vor dem …
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Ermittlungen wegen Mordes: Frau übergießt Partner mit kochendem Wasser
Nach der Attacke war der Körper des Mannes furchtbar entstellt. Mehr als zwei Drittel seiner Haut waren verbrannt. Trotzdem konnte er noch selbst Hilfe holen, vier Tage …
Ermittlungen wegen Mordes: Frau übergießt Partner mit kochendem Wasser
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.