Würzburg: Rohrbruch setzt Straßen unter Wasser

Würzburg - Wegen eines Wasserrohrbruchs ist am frühen Montagmorgen eine Straße in der Würzburger Innenstadt überflutet worden.

Wegen eines Wasserrohrbruchs ist am frühen Montagmorgen eine Straße in der Würzburger Innenstadt überflutet worden. Nach Angaben der Würzburger Polizei sei eine undichte unterirdische Trinkwasserleitung die Ursache gewesen. Zeitweise stand die Straße vollständig unter Wasser, die Teerdecke wurde unterspült und durch den Druck des Wassers angehoben. Die Straße musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Im Laufe des Montags kam es zu einem zweiten Rohrbruch, so dass zwei Mehrfamilienhäuser erneut von der Wasserversorgung abgeschnitten wurden. Möglicherweise muss nun an weiteren Stellen die Straße aufgerissen werden, um die Ursache für die Wasserrohrbrüche zu finden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare