+
Von der Friedensbrücke in Würzburg hat eine Frau ihren Welpen geworfen - es handelt sich dabei um einen Leonberger (Symbolbild)

Hundebaby gerettet

Frau wirft Welpen von Brücke

Würzburg - Die Besatzung eines Motorschiffes hat einen kleinen Hundewelpen vor dem Ertrinken bewahrt. Seine Besitzerin hat den Hund in den Main geworfen.

Der kleine Hund - ein Leonberger - hatte großes Glück. Die Besatzung eines Motorschiffes war auf den Welpen im Main aufmerksam geworden. Zuvor hatte seine Besitzerin das Hundebaby von der Würzburger Friedensbrücke ins Wasser geworfen.

Nach Recherchen der Main Post hat die 70-jährige Frau aus dem Bonner Stadtteil Bad Godesberg den Hund von einem seriösen Leonberger-Züchter in Niederbayern gekauft. "Sie hat auf uns einen guten Eindruck gemacht", sagte der Hundezüchter im Telefongespräch mit der Redaktion. Vor zwei Wochen habe sie sich das Hundebaby aus einem Wurf ausgesucht. Bei dem Besuch habe die Frau auch erklärt, dass sie bereits zwei Leonberger besessen habe.

Die Beschreibung der Hundezüchter von der Welpenkäuferin stimmten mit den Aussagen von Zeugen überein. Diese hatten gesehen, wie eine weibliche Person den Welpen am Dienstag gegen 9.10 Uhr von der Würzburger Friedensbrücke geworfen hatte.

Die Polizei hat den niederbayerischen Hundezüchter über einen Mikrochip ausfindig gemacht, der dem Welpen implantiert wurde. Der Züchter möchte den Welpen wieder zu sich nehmen. Momentan ist er in einem Würzburger Tierheim untergebracht und wohlauf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte

Kommentare