+
Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es bei Würzburg.

Im Fahrzeug eingeklemmt

Auto kommt in Kreisverkehr von Fahrbahn ab - Audifahrer (31) stirbt bei Zusammenstoß

  • schließen

Bei einem tragischen Verkehrsunfall kam ein Audifahrer (31) bei Würzburg ums Leben. Ein weiterer 52 Jahre alter Autofahrer erlitt schwere Verletzungen.

  • Ein schwerer Verkehrsunfall passierte auf der B27 bei Würzburg. 
  • Ein Autofahrer kam im Kreisverkehr von der Fahrbahn ab und stieß mit einem Audi zusammen.
  • Die Kollision hatte schreckliche Folgen.

Kist - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B27 ist am Freitagnachmittag (7.2.) ein 31-jähriger Autofahrer noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen verstorben. Ein zweiter Unfallbeteiligter wurde schwer verletzt. 

Wie die Polizei mitteilt, war ein 52-jähriger Autofahrer aus dem Raum Würzburg auf der B27 in Fahrtrichtung Kist unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam er vor dem dortigen Kreisverkehr von der Fahrbahn ab, überfuhr den Grünstreifen und eine dortige Verkehrsinsel und kollidierte mit einem abbiegenden Audi aus dem Landkreis Main-Spessart.

B27 bei Würzburg: Auto kommt von Fahrbahn ab - Audifahrer (31) stirbt bei Zusammenstoß

Der 52-Jährige, der einen VW fuhr, kam mit seinem Fahrzeug erst auf dem angrenzenden Pendlerparkplatz zum Liegen und wurde schwer verletzt. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Tragischer Unfall im Kreisverkehr: Audifahrer (31) stirbt - Fotos von der Unfallstelle

Der 31-jährige Fahrer des Audis wurde durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Würzburg-Land. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg auch ein Sachverständiger zur Unfallstelle hinzugezogen. Zudem befand sich ein Staatsanwalt vor Ort, der auch die Sicherstellung der beiden Fahrzeuge anordnete.

Verkehrsunfall bei Würzburg: B27 komplett gesperrt - Audifahrer kommt ums Leben

Die B27 musste aufgrund des Unfalls in beide Fahrtrichtungen am Freitagnachmittag komplett gesperrt werden. 

Die Meldung der Polizei im Wortlaut: 

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B27 ist am Freitagnachmittag ein 31-jähriger Pkw noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen verstorben. Der zweite Unfallbeteiligte wurde schwer verletzt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Würzburg-Land. Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr ein 52-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Würzburg die B27 in Fahrtrichtung Kist. Aus noch ungeklärter Ursache kam er vor dem dortigen Kreisverkehr von der Fahrbahn ab, überfuhr den Grünstreifen und eine dortige Verkehrsinsel und kollidierte mit einem abbiegenden Audi aus dem Landkreis Main-Spessart.

Der 52-jährige VW-Fahrer kam mit seinem Fahrzeug erst auf dem angrenzenden Pendlerparkplatz zum Liegen und wurde schwer verletzt. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der 31-jährige Fahrer des Audis wurde durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Würzburg-Land. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg auch ein Sachverständiger zur Unfallstelle hinzugezogen. Zudem befand sich ein Staatsanwalt vor Ort, der auch die Sicherstellung der beiden Fahrzeuge anordnete. Die B27 musste in der Folge in beide Fahrtrichtungen vollgesperrt werden. Die Polizeiinspektion Würzburg-Land wurde hierbei durch die angrenzenden Dienststellen unterstützt.“

Zu einem weiteren tödlichen Unfall kam es auf der B8 in Richtung Würzburg. Ein Mann verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Sein Mercedes prallte in ein entgegenkommendes Auto.

In Würzburg wurde außerdem eine gehörlose Frau von einem Mercedes angefahren. Die Polizei hat einen furchtbaren Verdacht. 

Nahe Bamberg kam es am Dienstag (11. Februar) zu einem schweren Unfall. Ein BMW-Fahrer verlor die Kontrolle und krachte in ein Auto. Eine 15-Jährige wurde herausgeschleudert.

Auf dem Weg nach Würzburg kam es in einem ICE zu einem Schockmoment: Eine Frau war von zwei Kindern so genervt, dass sie zuschlug. Die Bundespolizei ermittelt.

In der Nähe des bayerischen Altötting kam es am späten Samstagabend (22. Februar) zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 21-Jähriger verlor die Kontrolle und überschlug sich.

nema

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie immer aktuell hier. 

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Söder mit bitterem Corona-Zeitplan bis Juli - Bayerischer Hotspot stellt sogar New York in den Schatten
Am Dienstag (7. April) tagt das bayerische Kabinett - per Videoschalte. Thema ist auch der Corona-Bonus für Pflegekräfte. Markus Söder informiert bei einer …
Söder mit bitterem Corona-Zeitplan bis Juli - Bayerischer Hotspot stellt sogar New York in den Schatten
Tödliche Messerattacke: Verdächtiger weiter auf der Flucht - Polizei fahndet mit Foto
In Kronach (Bayern) wurde ein 23-Jähriger erstochen, der Täter flüchtete. Die Polizei fahndet nun nach dem 28-jährigen Verdächtigen - mit diesem Foto.
Tödliche Messerattacke: Verdächtiger weiter auf der Flucht - Polizei fahndet mit Foto
Hamsterkäufe vor Ostern erwartet: Aldi mit neuen Öffnungszeiten - auch Lidl zieht nach
Die Corona-Krise bestimmt den Alltag der Menschen - auch in Bayern. Viele machen sich Sorgen und greifen zu „Hamsterkäufen“ - ein Discounter-Riese hat jetzt ein Zeichen …
Hamsterkäufe vor Ostern erwartet: Aldi mit neuen Öffnungszeiten - auch Lidl zieht nach
Feuerkugel am Himmel: Dutzende Bayern melden erschreckende Entdeckung - Experte erklärt das Schauspiel
Dutzende Menschen in Bayern haben am Montag (6. April) eine erschreckende Entdeckung mitten am Tag gemacht - ein Experte erklärt das Schauspiel am Himmel.
Feuerkugel am Himmel: Dutzende Bayern melden erschreckende Entdeckung - Experte erklärt das Schauspiel

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion