Auszeichnung für Integration Behinderter

Würzburg - Hat ein Unternehmen mindestens 20 Mitarbeiter, müssen fünf Prozent der Arbeitsplätze mit Schwerbehinderten besetzt sein. Das Würzburger Uniklinikum geht mit gutem Beispiel voran.

Im Würzburger Universitätsklinikum arbeiten mehr als 350 Menschen mit schwerer Behinderung. Das sind rund 6,4 Prozent der Beschäftigten. Für diese gute Quote wurde die Klinik am Dienstag mit dem Bayerischen Integrationspreis „JobErfolg“ ausgezeichnet. Weitere Preisträger sind die Bosch-Siemens Hausgeräte GmbH im oberbayerischen Traunreut und die schwäbische Digitaldruck-Firma leibi.de. Landtagspräsidentin Barbara Stamm bezeichnete die Gewinner als „Mutmacher für eine inklusive Zukunft auf dem Arbeitsmarkt“.

Der undotierte Preis wurde zum achten Mal vom Landtag, dem Arbeitsministerium und der Behindertenbeauftragten der Staatsregierung vergeben. Er soll Unternehmen und öffentliche Dienststellen motivieren, Menschen mit Behinderung einzustellen. Gesetzlich vorgeschrieben ist für Firmen mit mindestens 20 Arbeitsplätzen eine Quote von fünf Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Zuerst aß und trank er mit Kneipengästen, dann erschoss er zwei Männer und verletzte zwei Frauen schwer. Das Landgericht Traunstein schickt den Mann nun für viele Jahre …
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Ein Mann aus Bayern hat den Lotto-Jackpot geknackt und kann jetzt knapp sieben Millionen Euro sein Eigen nennen. Das ist seine Strategie.
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie

Kommentare