Zwei Verletzte

Zuckerrüben-Laster kippt auf A7 um

Würzburg - Bei einem Lastwagen-Unfall auf der A7 bei Würzburg sind zwei Menschen verletzt und 20 Tonnen Zuckerrüben quer über die Fahrbahn verstreut worden.

Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, geriet der Sattelschlepper am späten Montagabend ins Schleudern und kippte um. Ein nachfolgendes Auto konnte nicht mehr bremsen und krachte in den Laster; der Autofahrer wurde eingeklemmt und verletzte sich schwer.

Ein weiterer Wagen konnte dem Lastwagen anscheinend ausweichen, prallte aber gegen die Mittelleitplanke. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Autobahn war in Richtung Ulm wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten bis 5.00 Uhr gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Am Donnerstag ist Sturmtief Zubin heftig über München und Bayern gefegt. Vorerst schlägt das Wetter nun sanftere Töne an. Die Prognose verspricht den Bewohnern des …
Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
Bei einem Wohnungsbrand in Lindau am Bodensee ist am Freitag ein Mensch ums Leben gekommen.
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Rund 490 Kilogramm Abfall fallen in Bayern pro Einwohner und Jahr an. Die Müllmenge ist damit nach Angaben des Landesamtes für Umwelt (LfU) vom Freitag im vergangenen …
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen
Eigentlich war schon alles entschieden. Doch die Zweitwohnungs-Besitzer in Bad Wiessee und Schliersee gingen in Revision. Ergebnis: Die Zweitwohnsitzsteuer ist erstmal …
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen

Kommentare