+
In einem Internet-Video bekannte sich der Angreifer von Würzburg zum IS.

Mann und Frau aus Hongkong

Würzburger Axt-Attacke: Zwei Verletzte können Klinik verlassen

Würzburg - Zwei Opfer des Würzburger Axt-Anschlags dürfen das Krankenhaus verlassen - nach mehr als zwei Monaten.

Sie könnten „in den nächsten Tagen“ die Uniklinik verlassen, erklärte eine Sprecherin am Donnerstag. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. Dem Vernehmen nach handelt es sich bei den beiden Betroffenen aus Hongkong um Vater (62) und Mutter (58) der Urlauberfamilie, die ein Flüchtling in einem Regionalzug angegriffen und schwer verletzt hatte. Demnach bleiben zwei Opfer, die Tochter der Familie und ihr Freund, weiter in der Klinik. Der 17-jährige Flüchtling hatte die Opfer mit einer Axt und einem Messer attackiert und sich zur Terrormiliz IS bekannt. Polizisten erschossen ihn, als er sie auf der Flucht angriff.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biotonnen sind “a Glump“: Bürger haben keine Lust auf Bastelkurse vom Landratsamt 
Im Landkreis Augsburg beschweren sich etliche Bürger über Risse in ihren Mülltonnen. Der Landkreis wollte daher nun Bastelkurse anbieten. Nicht mit uns, sagen die Bürger.
Biotonnen sind “a Glump“: Bürger haben keine Lust auf Bastelkurse vom Landratsamt 
Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter
Uli W. hat eingeräumt, seine Mutter Ute (53) umgebracht zu haben. Ein Richter hat am Freitag Haftbefehl erlassen, der 20-Jährige sitzt jetzt in U-Haft.
Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching

Kommentare