Auf der Suche nach Bussard

Hausfriedensbruch im Hühnerstall

Kirchberg im Wald - Weil er seinen entflogenen Bussard aus einem privaten Hühnergehege abholen wollte - hat ein Mann aus Niederbayern nun eine Anzeige am Hals.

Ein entflogener Bussard hat seinem Besitzer in Niederbayern eine Anzeige eingebrockt. Der Greifvogel war in Kirchberg im Wald (Landkreis Regen) in ein Hühnergehege geflogen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Weil der Wüstenbussard mit einem Peilsender ausgerüstet war, konnte der Besitzer das Tier am Mittwoch ausfindig machen. Ohne den Hühnerbesitzer um Erlaubnis zu fragen, ging der Mann auf das Grundstück und packte seinen Vogel ein.

Ein Zeuge beobachtete den Vorgang und informierte den Hühnerbesitzer. Weil diesem eine Henne fehlte, erstattete er Anzeige wegen Diebstahls.

Gegen den Besitzer des Greifvogels wird nun wegen Hausfriedensbruchs ermittelt. Wo die Legehenne geblieben ist, konnte bisher nicht geklärt werden.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare