XY-Preis für couragierte Frauen

Würzburg/Stadl - Für ihren couragierten Einsatz gegen Kriminelle haben zwei Frauen aus Bayern den XY-Preis erhalten

Caroline Küchle-Maas aus Würzburg wurde für ihren Mut geehrt, Rechtsextreme bei der Polizei zu melden. Die Rechtsanwaltsgehilfin Özlem Sibein aus dem oberbayerischen Stadl half, einen Kinderschänder zu überführen.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) übergab den Frauen und einem Pärchen aus Hessen am Mittwoch in Berlin die mit jeweils 10 000 Euro dotierte Auszeichnung. Mit dem XY-Preis werden jährlich Menschen geehrt, die sich im Kampf gegen Kriminalität für andere einsetzen, wie das ZDF in München mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wo Sie vorsichtig …
Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Bei einem Auto-Unfall mit einem Regionalzug, sind am Sonntagabend drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Zugstrecke musste gesperrt werden.
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Vier verschüttete Skifahrer konnten gerettet werden, allerdings kam für einen Mann am Geigelstein jede Hilfe zu spät.  
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Tragischer Unfall auf der A3: Beim Zusammenstoß eines Autos mit dem Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes starb an einer Baustelle ein Arbeiter.
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt

Kommentare