"Xynthia" flaut ab - nur noch leichte Behinderungen

München - Das Orkantief “Xynthia“ hat in der Nacht zum Montag in Bayern keine weiteren Probleme verursacht. Lediglich bei der Bahn gibt es noch leichte Behinderungen, wie eine Sprecherin mitteilte.

Lesen Sie dazu auch:

Sturmtief "Xynthia": Tote in Deutschland

Unwetter in Europa: Mindestens 50 Tote

Orkan: Hauptbahnhof in Frankfurt gesperrt

Sturmtief "Xynthia" rast auf Deutschland zu

Drei Fernverkehrszüge, die von München aus abfahren sollten, fallen aus, weil die entsprechenden Fahrzeuge wegen der Behinderungen am Sonntag nicht in München ankamen. In Ansbach kann es im Nahverkehr zu Verspätungen kommen. Der Fernverkehr zwischen Treuchtlingen und Würzburg wird wegen eines Oberleitungsschadens bis zum Vormittag über Fürth umgeleitet.

Orkantief "Xynthia" wütet über Deutschland

Orkantief "Xynthia" wütet über Deutschland

In Franken waren Polizei und Feuerwehr am Sonntagabend bis etwa 22.30 Uhr verstärkt wegen umgestürzter Bäume und heruntergefallener Dachziegel im Einsatz, danach gingen fast keine Meldungen über Sturmschäden mehr ein. Einige Straßen blieben dennoch die Nacht über gesperrt. Verletzt wurde niemand, der entstandene Schaden ist gering. In Niederbayern, Oberbayern, Schwaben und der Oberpfalz verlief die Nacht ruhig, wie die Polizeipräsidien mitteilten. Auch am Münchner Flughafen startete der Betrieb wie geplant, sagte ein Flughafen- Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare