+
Der 16-jährige Ariano Blanik stürzt sich mit seinem Wakeboard in die Fluten

Spektakuläres Youtube-Video

16-Jähriger surft auf dem Hochwasser

München - Sein Video geht durchs Netz: Der 16-jährige Wakeboarder Ariano Blanik zeigt, was er kann - auf einer vom Hochwasser überfluteten Straße:

Mit dem Kommentar "Gibt mir eine Chance und ich nutze sie!" und seinem Wakeboard unter dem Arm stürzt sich Ariano Blanik buchstäblich in die Fluten. Von einem Auto wird er übers Wasser gezogen, probiert sogar Sprünge.

Der 16-Jährige macht aus der Hochwasser-Lage das Beste - die überflutete Straße wird kurzerhand zum Übungsgelände. Wo Ariano übers Hochwasser surft, ist nicht bekannt. Aufmerksam macht er jedenfalls ganz Deutschland - sein Video geht durchs Netz. "YES!!!!!! 4 Millionen-Marke geknackt!!!", hat er auf seiner Facebook-Seite gepostet. Und hier das Video.

Wie es derzeit um die Hochwasser-Lage in Bayern steht, lesen Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare