+
Schlaues Tier: Yvonne ist noch immer auf freiem Huf.

Kuh "Yvonne" linkt ihre Jäger

Zangberg - Die wilde Kuh "Yvonne" lässt sich nicht einfangen. Die Jäger lauern mit den Gewehren, kriegen sie aber einfach nicht vor die Linse.

Die verwilderte Kuh "Yvonne", die auf Wiesen und Wäldern im Landkreis Mühldorf herumstreunt, hält weiter Tierschützer und Helfer auf Trab. 

Das Tier sei weder eingefangen noch abgeschossen worden, sagte eine Sprecherin des Landratsamts Mühldorf. “Wir versuchen weiter, die Kuh einzufangen.“ Das sechsjährige Rind, das Ende Mai seinem Besitzer entkommen war und seitdem wie ein scheues Reh im Wald lebt, soll möglichst betäubt und zum Tier-Gnadenhof Gut Aiderbichl gebracht werden. Das Landratsamt hatte in der vergangenen Woche auch eine Erlaubnis zum Abschuss erteilt, da die Kuh auf die Straße vor ein Polizeiauto gelaufen war. Damit sei sie zum Risiko für den Straßenverkehr geworden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Wüste Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick war in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Hetze im Netz. Nun kommt es zum …
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern

Kommentare