+
Schlaues Tier: Yvonne ist noch immer auf freiem Huf.

Kuh "Yvonne" linkt ihre Jäger

Zangberg - Die wilde Kuh "Yvonne" lässt sich nicht einfangen. Die Jäger lauern mit den Gewehren, kriegen sie aber einfach nicht vor die Linse.

Die verwilderte Kuh "Yvonne", die auf Wiesen und Wäldern im Landkreis Mühldorf herumstreunt, hält weiter Tierschützer und Helfer auf Trab. 

Das Tier sei weder eingefangen noch abgeschossen worden, sagte eine Sprecherin des Landratsamts Mühldorf. “Wir versuchen weiter, die Kuh einzufangen.“ Das sechsjährige Rind, das Ende Mai seinem Besitzer entkommen war und seitdem wie ein scheues Reh im Wald lebt, soll möglichst betäubt und zum Tier-Gnadenhof Gut Aiderbichl gebracht werden. Das Landratsamt hatte in der vergangenen Woche auch eine Erlaubnis zum Abschuss erteilt, da die Kuh auf die Straße vor ein Polizeiauto gelaufen war. Damit sei sie zum Risiko für den Straßenverkehr geworden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare