+
Ein Auto hängt am Samstag auf der A92 in der Nähe von Mossburg (Bayern) am Seil eines Abschleppfahrzeugs.

Unwetter-Warnung

Zahlreiche Glätteunfälle auf Bayerns Straßen

Straubing - Glatteis hat in Bayern in der Nacht zum Samstag zu zahlreichen Unfällen geführt. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung herausgegeben.

Vor allem in Oberfranken, Unterfranken, Niederbayern, der Oberpfalz und Oberbayern krachte es wegen überfrierender Nässe häufig. Der Deutsche Wetterdienst hatte für diese Gebiete auch Unwetterwarnungen herausgegeben.

In Unterfranken kam es im Gebiet um Schweinfurt zu einem Unfall ohne Verletzte. Im unterfränkischen Bischofsheim an der Rhön (Landkreis Rhön-Grabfeld) ist ein mit 32 000 Litern Heizöl beladener Tanklaster auf eisglatter Straße umgestürzt, Fahrer und Beifahrer wurden leicht verletzt.

Im oberfränkischen Arzberg (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) verlor eine 50-Jährige die Kontrolle über ihr Auto und schlitterte auf spiegelglatter Straße in einen Gartenzaun. In Oberbayern nahm die Zahl der Glatteisunfälle in den frühen Morgenstunden leicht zu. Auch in Niederbayern kam es zu einigen Unfällen wegen Glätte. Die Polizei in Straubing bat Autofahrer, unnötige Fahrten zu vermeiden. Ältere und behinderte Menschen sollten ebenfalls den Gang nach draußen besser meiden, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare