Zahnarzt zieht wegen Negativ-Bewertung im Netz vor Gericht

Nürnberg - Ein Zahnarzt aus dem Raum Nürnberg will per Gericht erzwingen, dass eine negative Bewertung seiner Arbeit in einem Internet-Forum gelöscht wird.

Die Betreiber der Plattform sollen unter anderem die Behauptung tilgen, der niedergelassene Zahnmediziner lege “mehr Wert auf Quantität als auf Qualität“ und sei “schnell dabei, Kronen einzusetzen, die überflüssig sind“. Auch gegen die Aussage, er setze die Kronen schlecht ein und verpasse seinen Patienten zu große Zahnimplantate, will sich der Arzt zur Wehr setzen. Über seinen Antrag auf einstweilige Verfügung will das Landgericht Nürnberg-Fürth am 8. Mai entscheiden, wie ein Gerichtssprecher am Montag mitteilte.

Der Zahnarzt hatte sich mit seiner Forderung an die Internet- Plattform gewandt, weil er den Urheber der anonym verfassten Bewertung nicht hatte feststellen können. Er sei sich zudem nicht sicher, dass es sich tatsächlich um einen Patienten von ihm handele. Anhand seiner Patientenakten habe er nicht feststellen können, welcher seiner Patienten sich schlecht behandelt fühlen könnte. Möglicherweise sei die Bewertung frei erfunden.

Die Betreiber der Plattform müssten die seiner Ansicht nach unzulässige Bewertung umgehend aus dem Online-Portal löschen. Die Betreiber lehnten dies dagegen unter Berufung auf die Meinungsfreiheit ab. Ein Arzt müsse auch negative Meinungen im Internet hinnehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Am 25. Dezember 2016 mussten 54 000 Augsburger ihre Wohnungen in der Altstadt für die größte Bomben-Evakuierung der Nachkriegszeit verlassen. Die Zeit nutzte Seref B. …
Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Die Autobahn 3 bei Würzburg ist nach einem Unfall am Freitagmorgen beidseitig gesperrt. Ein Lastwagen hat die Leitplanke durchbrochen und ein Trümmerfeld hinterlassen.
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm

Kommentare