Zahnarzt zieht wegen Negativ-Bewertung im Netz vor Gericht

Nürnberg - Ein Zahnarzt aus dem Raum Nürnberg will per Gericht erzwingen, dass eine negative Bewertung seiner Arbeit in einem Internet-Forum gelöscht wird.

Die Betreiber der Plattform sollen unter anderem die Behauptung tilgen, der niedergelassene Zahnmediziner lege “mehr Wert auf Quantität als auf Qualität“ und sei “schnell dabei, Kronen einzusetzen, die überflüssig sind“. Auch gegen die Aussage, er setze die Kronen schlecht ein und verpasse seinen Patienten zu große Zahnimplantate, will sich der Arzt zur Wehr setzen. Über seinen Antrag auf einstweilige Verfügung will das Landgericht Nürnberg-Fürth am 8. Mai entscheiden, wie ein Gerichtssprecher am Montag mitteilte.

Der Zahnarzt hatte sich mit seiner Forderung an die Internet- Plattform gewandt, weil er den Urheber der anonym verfassten Bewertung nicht hatte feststellen können. Er sei sich zudem nicht sicher, dass es sich tatsächlich um einen Patienten von ihm handele. Anhand seiner Patientenakten habe er nicht feststellen können, welcher seiner Patienten sich schlecht behandelt fühlen könnte. Möglicherweise sei die Bewertung frei erfunden.

Die Betreiber der Plattform müssten die seiner Ansicht nach unzulässige Bewertung umgehend aus dem Online-Portal löschen. Die Betreiber lehnten dies dagegen unter Berufung auf die Meinungsfreiheit ab. Ein Arzt müsse auch negative Meinungen im Internet hinnehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biber-Keule mit Knödel: Bei diesem Wirt landen die Nager im Topf
Sie gelten als Plage - und neuerdings als Delikatesse: Biber. Weil die Nager überhand nehmen, dürfen sie gejagt und verspeist werden. In der Oberpfalz gibt‘s die Tiere …
Biber-Keule mit Knödel: Bei diesem Wirt landen die Nager im Topf
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Jeder liebt gutes Brot. Aber nicht jeder geht dafür in eine Bäckerei. Discounter-Backautomaten haben Hochkonjunktur. Ein Bäcker aus Franken will das ändern - mit …
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Im Mai sollte ein 20-Jähriger Afghane aus Nürnberg quasi aus dem Klassenzimmer abgeschoben werden. Bei dem Versuch kam es zu Protesten und Tumulten. Einer der …
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter
Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag auf der Autobahn A6 ereignet. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte einen Stau übersehen und in einen Sattelzug gekracht. 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter

Kommentare