Zahnarzt zieht wegen Negativ-Bewertung im Netz vor Gericht

Nürnberg - Ein Zahnarzt aus dem Raum Nürnberg will per Gericht erzwingen, dass eine negative Bewertung seiner Arbeit in einem Internet-Forum gelöscht wird.

Die Betreiber der Plattform sollen unter anderem die Behauptung tilgen, der niedergelassene Zahnmediziner lege “mehr Wert auf Quantität als auf Qualität“ und sei “schnell dabei, Kronen einzusetzen, die überflüssig sind“. Auch gegen die Aussage, er setze die Kronen schlecht ein und verpasse seinen Patienten zu große Zahnimplantate, will sich der Arzt zur Wehr setzen. Über seinen Antrag auf einstweilige Verfügung will das Landgericht Nürnberg-Fürth am 8. Mai entscheiden, wie ein Gerichtssprecher am Montag mitteilte.

Der Zahnarzt hatte sich mit seiner Forderung an die Internet- Plattform gewandt, weil er den Urheber der anonym verfassten Bewertung nicht hatte feststellen können. Er sei sich zudem nicht sicher, dass es sich tatsächlich um einen Patienten von ihm handele. Anhand seiner Patientenakten habe er nicht feststellen können, welcher seiner Patienten sich schlecht behandelt fühlen könnte. Möglicherweise sei die Bewertung frei erfunden.

Die Betreiber der Plattform müssten die seiner Ansicht nach unzulässige Bewertung umgehend aus dem Online-Portal löschen. Die Betreiber lehnten dies dagegen unter Berufung auf die Meinungsfreiheit ab. Ein Arzt müsse auch negative Meinungen im Internet hinnehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot
Er kam mit dem Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der 46-Jährige starb noch an der Unfallstelle. 
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot

Kommentare