Zehn Verletzte nach Masskrug-Schlägerei

Kronach - Zehn Menschen sind bei einer Schlägerei auf dem fränkischen Kronacher Schützenfest in der Nacht zum Samstag verletzt worden.

Wie das Rote Kreuz mitteilte, gerieten zuerst ein 29-Jähriger und ein 37-Jähriger in Streit. Der offenbar angetrunkene 37-Jährige schlug mit zwei Masskrügen um sich, wobei er auch unbeteiligte Festbesucher traf und krankenhausreif schlug. Neben den zwei Hauptbeteiligten wurde auch ein unbeteiligter Dritter schwer verletzt. Insgesamt wurden neun Menschen anschließend ins Krankenhaus gebracht, einer konnte nach der ambulanten Behandlung auf dem Festplatz nach Hause gehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
In dem Prozess um drei Schleuser in Traunstein legte die Anklage nun Revision ein. Die Staatsanwaltschaft München fordert ein härteres Urteil. 
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Der 80-jährige Mann hatte sich einen gefährlichen Ort zum Flaschensammeln ausgesucht und löste dadurch einen Polizeieinsatz aus. 
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Mehrere Kilo Marihuana hat ein 72 Jahre alter Mann über die niederländische Grenze nach Deutschland geschmuggelt. Die Polizei konnte ihn und den Händler schnappen. 
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler
Döner auf der Straße verkaufen - das hat das Verwaltungsgericht Augsburg verboten. Damit darf ein Gastronom vorerst weiter keine Döner zum Mitnehmen verkaufen.
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler

Kommentare