+
Tourismus-Magnet Bayern: Die Zahlen der Branche sind so gut wie nie zuvor.

Erfolgsbilanz: Tourismus-Rekord in Bayern

München - In Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen in Bayern haben in der ersten Jahreshälfte 2010 so viele Gäste übernachtet wie noch nie. Deutlich eingestellt wurde damit ein Rekord von 2008.

Von Januar bis einschließlich Juni wurden 12,5 Millionen Übernachtungsgäste gezählt - das waren 6,5 Prozent oder fast 450 000 mehr als im Vorjahreszeitraum und rund 250 000 mehr als im bisherigen Rekordhalbjahr Januar bis Juli 2008. Das teilte Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) am Donnerstag in München mit.

Zeil hofft jetzt für das Gesamtjahr 2010 auf einen neuen Gästerekord. Die Zahl der ausländischen Gäste stieg in der ersten Jahreshälfte um 14,8 Prozent auf 2,8 Millionen. Die Niederländer machten unverändert die größte Gruppe aus, dicht gefolgt von den US- Amerikanern. Die größten Zuwächse gab es bei Touristen aus Großbritannien (+ 22 Prozent), Russland (+ 30 Prozent) und vor allem aus den arabischen Golfstaaten (+ 38 Prozent).

Die Zahl der Übernachtungen zwischen Aschaffenburg und Berchtesgaden stieg weniger deutlich als die Zahl der Gäste um 3,6 Prozent von 33,3 auf 34,4 Millionen. Auch die Umsätze im Beherbergungsgewerbe stiegen nach Angaben Zeils - im Gegensatz zum negativen Bundestrend - um 3,7 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot

Kommentare