+
Tourismus-Magnet Bayern: Die Zahlen der Branche sind so gut wie nie zuvor.

Erfolgsbilanz: Tourismus-Rekord in Bayern

München - In Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen in Bayern haben in der ersten Jahreshälfte 2010 so viele Gäste übernachtet wie noch nie. Deutlich eingestellt wurde damit ein Rekord von 2008.

Von Januar bis einschließlich Juni wurden 12,5 Millionen Übernachtungsgäste gezählt - das waren 6,5 Prozent oder fast 450 000 mehr als im Vorjahreszeitraum und rund 250 000 mehr als im bisherigen Rekordhalbjahr Januar bis Juli 2008. Das teilte Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) am Donnerstag in München mit.

Zeil hofft jetzt für das Gesamtjahr 2010 auf einen neuen Gästerekord. Die Zahl der ausländischen Gäste stieg in der ersten Jahreshälfte um 14,8 Prozent auf 2,8 Millionen. Die Niederländer machten unverändert die größte Gruppe aus, dicht gefolgt von den US- Amerikanern. Die größten Zuwächse gab es bei Touristen aus Großbritannien (+ 22 Prozent), Russland (+ 30 Prozent) und vor allem aus den arabischen Golfstaaten (+ 38 Prozent).

Die Zahl der Übernachtungen zwischen Aschaffenburg und Berchtesgaden stieg weniger deutlich als die Zahl der Gäste um 3,6 Prozent von 33,3 auf 34,4 Millionen. Auch die Umsätze im Beherbergungsgewerbe stiegen nach Angaben Zeils - im Gegensatz zum negativen Bundestrend - um 3,7 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden

Kommentare