+
Tourismus-Magnet Bayern: Die Zahlen der Branche sind so gut wie nie zuvor.

Erfolgsbilanz: Tourismus-Rekord in Bayern

München - In Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen in Bayern haben in der ersten Jahreshälfte 2010 so viele Gäste übernachtet wie noch nie. Deutlich eingestellt wurde damit ein Rekord von 2008.

Von Januar bis einschließlich Juni wurden 12,5 Millionen Übernachtungsgäste gezählt - das waren 6,5 Prozent oder fast 450 000 mehr als im Vorjahreszeitraum und rund 250 000 mehr als im bisherigen Rekordhalbjahr Januar bis Juli 2008. Das teilte Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) am Donnerstag in München mit.

Zeil hofft jetzt für das Gesamtjahr 2010 auf einen neuen Gästerekord. Die Zahl der ausländischen Gäste stieg in der ersten Jahreshälfte um 14,8 Prozent auf 2,8 Millionen. Die Niederländer machten unverändert die größte Gruppe aus, dicht gefolgt von den US- Amerikanern. Die größten Zuwächse gab es bei Touristen aus Großbritannien (+ 22 Prozent), Russland (+ 30 Prozent) und vor allem aus den arabischen Golfstaaten (+ 38 Prozent).

Die Zahl der Übernachtungen zwischen Aschaffenburg und Berchtesgaden stieg weniger deutlich als die Zahl der Gäste um 3,6 Prozent von 33,3 auf 34,4 Millionen. Auch die Umsätze im Beherbergungsgewerbe stiegen nach Angaben Zeils - im Gegensatz zum negativen Bundestrend - um 3,7 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare