+
Zeitarbeiter sind öfter krank als Menschen, die in einem festen Arbeitsverhältnis stehen.

Zeitarbeiter öfter krank als Festangestellte

München - Zeitarbeitnehmer sind auch in Bayern öfter krank als ihre fest angestellten Kollegen. Das berichtet die Techniker Krankenkasse (TK) in ihrem Gesundheitsreport 2009.

Danach fehlen die befristet Beschäftigten aufs Jahr gerechnet etwa drei Tage mehr. Mit durchschnittlich 12,9 Ausfalltagen blieben sie statistisch gesehen aber noch zwei Tage weniger im Jahr krankheitsbedingt daheim als ihre Kollegen im übrigen Bundesgebiet. Die Zeitarbeiter in Bayern kamen damit auf den niedrigsten Wert aller Bundesländer.

Wie eine Umfrage der TK bei dieser Arbeitnehmergruppe ergab, fühlen sich die auf Zeit Beschäftigten vor allem wegen unsicherer Arbeitsplätze, schlechteren Jobperspektiven und Diskrepanzen zwischen Qualifikation und ausgeübter Tätigkeit belastet. Daher kämen auch psychisch bedingte Fehlzeiten in der Zeitarbeit um rund ein Drittel häufiger vor als in anderen Branchen, teilte die TK am Mittwoch in München mit.

Für die Erhebung wurden 5000 Beschäftigte der Zeitarbeitsbranche schriftlich zu ihrer Arbeitssituation und zu ihrer Gesundheit befragt. Etwa jeder Vierte schickte den anonymisierten Fragebogen ausgefüllt zurück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare