+
Auf einer Landkarte mit der Überschrift „Potenzielle Brennpunkte“ prangt das bayrische „Bavarska“ als eventueller neuer Krisenherd.

Diskutieren Sie mit

Zeitung fragt: Trennt sich Bayern von Deutschland?

Belgrad - Eine serbische Zeitung hat im Zusammenhang mit der Krim-Krise „potenzielle Brennpunkte“ in Europa beleuchtet. Unter anderem fragt das Blatt: Trennt sich Bayern von Deutschland?

Die Krise um die ukrainische Halbinsel Krim hat auch andere Landesteile Europas mit möglichen Trennungsabsichten in den Mittelpunkt gerückt. Die serbische Zeitung „Vecernje novosti“ sieht am Donnerstag auch Bayern unter diesen Sezessionskandidaten. Auf einer Landkarte mit der Überschrift „Potenzielle Brennpunkte“ prangt das bayrische „Bavarska“ als eventueller neuer Krisenherd. Das Bundesland befindet sich auf der Karte in prominenter Gesellschaft von Schottland, Katalonien, Südtirol und dem Kosovo.

Wie stehen Sie dazu? Sollte sich Bayern von Deutschland trennen? Oder ist die Idee völlig abwägig? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit!

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare