+
Zerstörungswut am Großparkplatz „Am Hagen“ und im gesamten Stadtgebiet. War dieses Skateboard im Spiel? 

Dutzende Autos schwer beschädigt

Zerstörungswelle in Straubing: War dieses Skateboard die Tatwaffe? 

  • schließen

Pure Zerstörungswut in Straubing: Die Polizei ermittelt mit Hochdruck, wer hinter der Vandalismuswelle in der Nacht zum Donnerstag steckt. 

Straubing - In der Nacht auf Donnerstag wurden Dutzende Autos in der niederbayerischen Stadt Straubing beschädigt. Die Polizei bestätigt 45 Fälle, das regionale Nachrichtenportal idowa.de berichtet sogar von rund 70 Autos. Heckscheiben wurden zertrümmert, Scheibenwischer abgerissen und Außenspiegel abgetreten. Vandalismus ohne klares Motiv! Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro. 

Nun hat die Polizei eine heiße Spur: Die Beamten fanden ein 80 Zentimeter langes Skateboard (Modell: "Zero Chris Cole"), das möglicherweise die Tatwaffe war. An der Unterseite des Skateboards befindet sich der Aufdruck einer E-Gitarre und vermutlich ein Brandfleck. 

Eines der beschädigten Fahrzeuge.


Blutspur gesichert

Außerdem konnte die Polizei noch weitere Spuren sichern - darunter auch eine Blutspur. Die Beweisstücke werden derzeit ausgewertet, weiterhin werden Zeugen und Geschädigte gesucht. 

Woher kommt dieser Radl-Hass? Vandalismus in München immer schlimmer (tz.de)

mag

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fernbus-Kontrolle: Polizei macht schockierenden Fund - dann klicken sofort die Handschellen
Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei einen schockierenden Fund gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.
Fernbus-Kontrolle: Polizei macht schockierenden Fund - dann klicken sofort die Handschellen
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Unglaubliche 7,5 Millionen Euro hat ein Bayer beim Eurojackpot am Freitag gewonnen. Sich zurücklehnen und Geld ausgeben will der Mann aber erstmal nicht. Er hat schon …
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Attacke auf ICE nach München: War es ein „einsamer Wolf“?
Unbekannte haben auf der Strecke zwischen Nürnberg und München ein Stahlseil über die Gleise gespannt. War es ein Terroranschlag? Am Tatort wurde ein Drohschreiben …
Attacke auf ICE nach München: War es ein „einsamer Wolf“?
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video
Ein gigantischer Felssturz droht im Allgäu: Am Hochvogel hat sich ein Spalt im Gestein gefährlich geweitet. Forscher warnen vor den Gefahren - und überwachen das …
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video

Kommentare