Übler Scherz

Bombenalarm im Meridian aus München

München/Salzburg - Bombenalarm im Meridian! Ein übler Scherz hat am Montagabend für einen Großeinsatz am Salzburger Hauptbahnhof gesorgt.

Große Aufregung am Salzburger Hauptbahnhof! Laut ORF gab es am Montagabend einen Großeinsatz. Im Meridian von München nach Salzburg hatte eine Putzfrau auf einem Abfalleimer einen Zettel mit der Aufschrift "Bombe" gefunden.

Ein Teil des Bahnhofs wurde abgeriegelt, der Zugverkehr von und nach Salzburg für zwei Stunden eingestellt. Erst um 20.30 Uhr gab es Entwarnung.

"Wir haben Sprengstoff-Experten und Hunde eingesetzt. Der fragliche Mistkübel (österr. Bezeichnung für "Abfalleimer", Anm. d. Red.) wurde geöffnet und wir konnten darin zwar einige Schriftstücke, aber Gott sei Dank keine Bombe vorfinden. Es ist aber wahrlich kein Spaß, mit so etwas zu drohen", sagte Kripo-Leiter Andreas Huber dem ORF.

Der Zug konnte noch am Abend nach München zurückfahren.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare