Übler Scherz

Bombenalarm im Meridian aus München

München/Salzburg - Bombenalarm im Meridian! Ein übler Scherz hat am Montagabend für einen Großeinsatz am Salzburger Hauptbahnhof gesorgt.

Große Aufregung am Salzburger Hauptbahnhof! Laut ORF gab es am Montagabend einen Großeinsatz. Im Meridian von München nach Salzburg hatte eine Putzfrau auf einem Abfalleimer einen Zettel mit der Aufschrift "Bombe" gefunden.

Ein Teil des Bahnhofs wurde abgeriegelt, der Zugverkehr von und nach Salzburg für zwei Stunden eingestellt. Erst um 20.30 Uhr gab es Entwarnung.

"Wir haben Sprengstoff-Experten und Hunde eingesetzt. Der fragliche Mistkübel (österr. Bezeichnung für "Abfalleimer", Anm. d. Red.) wurde geöffnet und wir konnten darin zwar einige Schriftstücke, aber Gott sei Dank keine Bombe vorfinden. Es ist aber wahrlich kein Spaß, mit so etwas zu drohen", sagte Kripo-Leiter Andreas Huber dem ORF.

Der Zug konnte noch am Abend nach München zurückfahren.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Kommentare