+
John Demjanjuk

Zeugenaussage gegen Demjanjuk angezweifelt

München - Im Mordprozess gegen den mutmaßlichen KZ-Wachmann John Demjanjuk hat der Historiker Dieter Pohl Zweifel an der Aussage eines Belastungszeugen geäußert.

Lesen Sie auch:

Sachverständiger von Demjanjuks Schuld überzeugt

Demjanjuk-Prozess: Streit zwischen Anwalt und Richter

Demjanjuk fühlt sich unwohl - Prozess ausgesetzt

Der inzwischen verstorbene Ukrainer Ignat Daniltschenko hatte 1979 dem sowjetischen Geheimdienst KGB zufolge gesagt, Demjanjuk und er selbst hätten am Judenmord im Vernichtungslager Sobibor teilgenommen. Pohl vom Münchner Institut für Zeitgeschichte sagte am Dienstag im Landgericht, mutmaßliche Kollaborateure seien in KGB-Verhören routinemäßig blutig geschlagen worden. Auch die US-Ermittlungsbehörden hatten die Glaubwürdigkeit von Daniltschenkos Aussage bezweifelt. Demjanjuk ist der Beihilfe zum Mord in 27.900 Fällen angeklagt, bestreitet aber, KZ-Wächter gewesen zu sein.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Es ist einfach herzzerreißend! Mattheo ist erst neun Wochen alt, doch sehr krank. Seine einzige Chance ist eine Stammzellenspende.   
Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne

Kommentare