+
John Demjanjuk

Zeugenaussage gegen Demjanjuk angezweifelt

München - Im Mordprozess gegen den mutmaßlichen KZ-Wachmann John Demjanjuk hat der Historiker Dieter Pohl Zweifel an der Aussage eines Belastungszeugen geäußert.

Lesen Sie auch:

Sachverständiger von Demjanjuks Schuld überzeugt

Demjanjuk-Prozess: Streit zwischen Anwalt und Richter

Demjanjuk fühlt sich unwohl - Prozess ausgesetzt

Der inzwischen verstorbene Ukrainer Ignat Daniltschenko hatte 1979 dem sowjetischen Geheimdienst KGB zufolge gesagt, Demjanjuk und er selbst hätten am Judenmord im Vernichtungslager Sobibor teilgenommen. Pohl vom Münchner Institut für Zeitgeschichte sagte am Dienstag im Landgericht, mutmaßliche Kollaborateure seien in KGB-Verhören routinemäßig blutig geschlagen worden. Auch die US-Ermittlungsbehörden hatten die Glaubwürdigkeit von Daniltschenkos Aussage bezweifelt. Demjanjuk ist der Beihilfe zum Mord in 27.900 Fällen angeklagt, bestreitet aber, KZ-Wächter gewesen zu sein.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare