Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Zeugenhinweise nach sexuellen Übergriffen auf Volksfest 

Tätersuche: Auf dem Volksfest in Hirschaid sind drei Jugendliche begrapscht worden. Drei Verdächtige sitzen bereits in Untersuchungshaft - sie haben zugesehen. 

Hirschaid - Nach sexuellen Übergriffen auf einem Volksfest bei Bamberg geht die Polizei mehreren Spuren nach. „Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Es gehen auch Zeugenhinweise ein, die von der Arbeitsgruppe geprüft werden“, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Am Samstag waren drei minderjährige Jugendliche auf der Kirchweih in Hirschaid (Landkreis Bamberg) von Männern festgehalten und begrapscht worden. Mindestens drei Asylbewerber hatten dabei zugeschaut. Dieses Trio sitzt seit Sonntag in Untersuchungshaft. Die Polizei sucht weiterhin nach den möglichen Tätern.

Keine Hinweise auf Zusammenhang mit Massenschlägerei

Zudem hatte es später am Samstag auf dem Gelände eine größere Schlägerei gegeben. Dabei wurde mindestens ein Mensch leicht verletzt. „Derzeit haben wir keinen Hinweis darauf, dass die sexuellen Übergriffe die Massenschlägerei ausgelöst haben könnten“, sagte die Sprecherin weiter. Das viertägige Volksfest der 12 000-Einwohner-Gemeinde war am Montagabend der Polizei zufolge ohne weitere Zwischenfälle zu Ende gegangen.

dpa

Rubriklistenbild: © Klaus Haag (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare