+
Juhu, Schulferien: Tausende Schüler bekommen am Freitag ihr Zeugnis

Vor dem letzten Schultag

Zeugnisvergabe in Bayern: „Ruhe bewahren“ bei schlechten Noten

München - Am Freitag ist soweit: Tausende Schüler in Bayern werden mit ihren Jahreszeugnissen in die Sommerferien entlassen. Und egal, welche Note das Kind mit heimbringt, die Experten raten: "Ruhe bewahren".

Mit dem Jahreszeugnis halten am Freitag die Schüler in Bayern ihre Fahrkarte in die Ferien in den Händen. Und dabei sollte es nach Ansicht des Elternverbandes egal sein, welche Noten auf dem Papier stehen. „Auf keinen Fall darf das Kind gezwungen werden, die ganzen Ferien über zu pauken“, sagte Martin Löwe, Landesvorsitzender des Bayerischen Elternverbandes, am Donnerstag. Das nehme nur die Lust am Lernen. Der Verband rät: “Bei schlechten Noten Ruhe bewahren." Denn auch dahinter stecken Anstrengung und Entwicklung. Erst mit angemessenem Abstand, auch von den eigenen Emotionen, sollte man das Zeugnis einer kritischen Analyse unterziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare