+
Ein Zigarettenautomat wie dieser wurde in Bad Aibling in die Luft gesprengt

Polizei hat zwei Verdächtige

Zigarettenautomat gesprengt - ein Verletzter

Bad Aibling - Einen Zigarettenautomaten hatten Unbekannte am Mittwochabend in Bad Aibling in die Luft gesprengt. Die Täter flüchteten. Trotzdem konnte die Polizei zwei Verdächtige ermitteln.

Unbekannte hatten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 21.35 Uhr einen Zigarettenautomaten in einer Gaststätte in der Ellmosener Straße in Bad Aibling gesprengt. Dabei wurde ein Passant leicht verletzt.

Die Täter seien zunächst geflüchtet. Trotzdem konnte die Kriminalpolizei Rosenheim innerhalb von kürzester Zeit zwei Tatverdächtige ermitteln. Die Beamten haben zwei 21-jährige Männer aus dem Inntal in Verdacht. Einer wurde bereits am Donnerstag vorläufig festgenommen und zur Sprengung des Zigarettenautomaten befragt. Ein zweiter Tatverdächtiger stellte sich am Montag der Polizei. Keiner der beiden machte jedoch Angaben zu den Tatvorwürfen.

Die Kriminalpolizei hatte noch am Mittwochabend gemeinsam mit dem Bayerischen Landeskriminalamt die Ermittlungen vor Ort übernommen. Der unmittelbare Bereich um den Tatort wurde vorsorglich mit einem Sprengstoffhund abgesucht. Für weitere Untersuchungen haben die Beamten den beschädigten Zigarettenautomaten sichergestellt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnee und Sturmböen am Mittwoch: Glatte Straßen - viele Unfälle in der Region
Nach Sturmtief und Orkanböen hält am Mittwoch erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen weht ein eisiger Wind mit bis zu 100 Stundenkilometern. In München fällt …
Schnee und Sturmböen am Mittwoch: Glatte Straßen - viele Unfälle in der Region
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger

Kommentare