Zimmerer stürzt auf Betondecke - tot

Neuötting - Ein 52 Jahre alter Zimmerer ist in Neuötting (Kreis Altötting) bei Dacharbeiten sechs Meter in die Tiefe gestürzt und später im Krankenhaus gestorben.

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag war der Mann am Montag gerade dabei, das Dach eines Stalls neu einzudecken, als die Schindeln unter ihm plötzlich nachgaben. Daraufhin stürzte er auf eine Betondecke.

Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus, wo er einige Stunden später starb. Laut Polizei ist für solche Arbeiten ein Fangnetz unterhalb des Daches vorgeschrieben, das wohl auch bereit lag, zur Zeit des Unfalls jedoch noch nicht aufgespannt war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion