+

Aus Zirkus entflohen: Kamele auf der Autobahn

Memmingen - Als Kameltreiber haben sich schwäbische Polizisten am Freitag betätigt. Sie waren zu Hilfe gerufen worden, weil sich drei Kamele und ein Lama auf der Autobahn bei Memmingen auf dem Weg nach München gemacht hatten.

Die Wüstentiere waren mittags nach Polizeiangaben aus einem nahe der Autobahn A96 campierenden Zirkus ausgebrochen und auf die Straße gelangt. Dort liefen sie einträchtig fast drei Kilometer die Autobahn entlang.

Mit Hilfe eines Tierpflegers aus dem Zirkus konnte die Polizei die Kamele einfangen und zur Umkehr bewegen. Das Lama bockte zunächst und ließ sich den Angaben zufolge nicht erwischen. Es trottete dann aber hinterher, als die Kamele abgeführt wurden. Es kam zu keinem Unfall. Die Autobahn Richtung München war rund 30 Minuten gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Wer am Donnerstag draußen schuften musste, war nicht zu beneiden. Vier Menschen haben uns verraten, wie sie ihren Arbeitstag mit Gegenwind erlebt haben.
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest
Nach einer Razzia im Drogenmilieu in Unterfranken haben Rauschgiftfahnder neun Tatverdächtige festgenommen. Bei der Aktion wurden zwölf Wohnungen durchsucht.
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest

Kommentare