+

Ermittlungsverfahren

Zoll stellt 150.000 Potenzpillen sicher

Buchau/Dettingen an der Iller - In einem einsamen Weiler in Dettingen an der Iller haben Zollfahnder 150.000 Potenzpillen verschiedener Marken im Wert von zwei Millionen Euro sichergestellt.

Dabei haben die Beamten eine 34-jährige Tatverdächtige festgenommen, die einer Teilgruppierung aus Rumänien angehört, die im großen Stil Potenzpillen über das Internet vertreibt.

Per Spam Mail gelangte die Gesamtorganisation an ihre Kundschaft im In- und Ausland. Die Bestellungen liefen in der Folge über Internetportale, die teils auf den Bahamas registriert waren. Bezahlt wurde per Überweisung oder Kreditkarte. So konnte bei der Auswertung der Beweismittel festgestellt werden, dass seit März 2012 bereits rund 17.000 Postsendungen im Wert von je durchschnittlich 100 Euro versandt worden waren.

Die Potenzpillen hatten die Tatverdächtigen aus Indien über Rumänien mit falschen Zollinhaltsangaben in die Bundesrepublik eingeschmuggelt. Nach Eingang der Internetbestellungen und abgeschlossenem Bezahlvorgang verpackten die Tatverdächtigen die teils einfach zurechtgeschnittenen Blister in Luftpolstertaschen – ohne Schachtel oder Beipackzettel. Als Absender fungierte eine Scheinfirma mit Unternehmenszweck „Handel mit Eisenwaren“ mit Sitz in Lahr.

Ein Sachverständiger wurde beauftragt die Inhaltstoffe der sichergestellten Potenzpillen und deren Konzentration sowie mögliche Gefahren bei der Einnahme festzustellen. Den in diesem Zusammenhang verfolgten drei mutmaßlichen Tatverdächtigen werden Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz, insbesondere der unerlaubten Einfuhr und des nicht zugelassenen Inverkehrbringens von Arzneimitteln, sowie gewerbsmäßiger Betrug und Steuerhinterziehung zur Last gelegt.

mm

150.000 Potenzpillen haben die Zollfahnder sichergestellt

150000 Potenzpillen sichergestellt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare