+
Der Zoll hielt in Unterfranken einen Kleintransporter auf - und fand dort allerlei Lebensmittel aus Serbien.

Ware aus Serbien

Vom Zoll erwischt: 42-Jähriger schmuggelt kiloweise Lebensmittel

Geiselwind - Der Zoll stoppt einen Kleintransporter - und findet kiloweise Lebensmittel. Anscheinend schmuggelte der Fahrer die Ware aus Serbien.

Mehr als eine Tonne mutmaßlich geschmuggelter Lebensmittel haben Mitarbeiter des Zolls in Unterfranken sichergestellt. Ein 42-Jähriger sei mit seinem Kleintransporter in Geiselwind (Landkreis Kitzingen) gestoppt worden, teilte das Hauptzollamt Schweinfurt am Mittwoch mit. 

Die Lebensmittel - etwa Geflügelfleischpastete, Joghurt und Käse - wurden ungekühlt transportiert und waren mit bosnischen und serbischen Etiketten ausgezeichnet. Der Fahrer gab an, auf dem Weg von Ungarn nach Schweden zu sein. Aus mitgeführten Rechnungen ging jedoch hervor, dass die Waren in Serbien gekauft worden waren. Weitere Papiere wie veterinärrechtliche Dokumente konnte der Fahrer am vergangenen Freitag nicht vorlegen. Es bestehe der Verdacht auf Schmuggel und Steuerhinterziehung, hieß es vom Zoll.


dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare