Bahnhof Trudering gesperrt - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Bahnhof Trudering gesperrt - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Im Großraum Passau

Zoll findet 2500 Liter illegal gebrannten Schnaps in Scheune

Passau - Etwa 2500 Liter illegal gebrannten Schnaps mit einem Alkoholgehalt von bis zu 73 Prozent haben Zollbeamte in einer Scheune im Großraum Passau sichergestellt.

Die Fahnder stießen neben großen Kunststofffässern mit Trinkbranntwein auch auf leere und bereits verkaufsfertig abgefüllt Flaschen in unterschiedlichen Größen und Geschmacksrichtungen, wie das Zollfahndungsamt München am Dienstag mitteilte. Demnach steht der Inhaber der Scheune im Verdacht, den Schnaps in einer geheimen Brennerei selbst hergestellt oder solche Ware zugekauft zu haben. Der Landwirt war dem Zoll bereits im vergangenen Jahr aufgefallen, als er Obstbrände auf einem bayerischen Wochenmarkt verkaufte. Ob der Genuss seiner Getränke gesundheitsschädliche Auswirkungen hat, wird nach dem Fund vom vergangenen Mittwoch noch untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare