+
Insgesamt fanden die Beamten 95 Kilo professionell abgepacktes Marihuana.

Drogenfund an der Grenze

Im Wohnmobil: Zoll entdeckt 95 Kilo Marihuana

Kiefersfelden/Hagen - Zollbeamte haben an der Grenze Kiefersfelden (Kreis Rosenheim) 95 Kilogramm Marihuana in einem Wohnmobil entdeckt. Der große Fund war aber kein Zufall.

Die 63 Pakete Rauschgift waren unter den Sitzen, in Schränken und Ablagefächern des Wohnmobils versteckt, wie das Zollfahndungsamt München mitteilte. Gegen den 42-jährigen Fahrer erging Haftbefehl.

Das Wohnmobil hatten die Beamten nicht aus Zufall angehalten.

Der Fund am 21. Mai war aber kein Zufallstreffer. Ihm gingen lange Ermittlungen voraus: Anfang März hatten Zollbeamte auf der Autobahn 8 bereits eine Lieferung mit 26 Kilo Marihuana aus dem Verkehr gezogen, die Täter festgenommen und umfangreiche Beweise sichergestellt. Nun stießen die Fahnder auf zwei polizeibekannte Hintermänner aus Hagen (Nordrhein-Westfalen). In Zusammenarbeit mit der Hagener Polizei wurde das vermutlich nur zum Schmuggeln angemietete Wohnmobil identifiziert.

95 Kilo Marihuana in Wohnwagen versteckt

95 Kilo Marihuana in Wohnwagen versteckt

Außerdem wurden zwei mutmaßliche Drogenhändler im Alter von 39 und 44 Jahren in der vergangenen Woche in Hagen verhaftet. Sie hätten Marihuana-Handel im größeren Stil aufziehen wollen.

dpa / mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare