Fünf Tage unterwegs

Zoll findet winkende Flüchtlinge in Lkw

Eine überraschende Ladung haben Zollbeamte in Schweinfurt entdeckt, als sie die verplombte Ladefläche eines Sattelzuges öffneten.

Schweinfurt – Im Inneren des Anhängers saßen zwei junge Flüchtlinge auf zahlreichen Kartons, winkten und fragten, in welchem Land sie denn aktuell seien, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die 16 und 17 Jahre alten Afghanen waren ohne Papiere unterwegs. Sie gaben an, dass sie mehr als 20.000 Euro für ihre gezielte Reise nach Deutschland gezahlt hatten. Der Schleuser habe sie über ein in die Dachplane geschnittenes Loch in den Auflieger gesteckt.

Die Jungs waren fünf Tage auf der Ladefläche gewesen und trotzdem wohlauf. Sie kamen in ein Asylbewerberheim. Der Lkw-Fahrer durfte seine Fahrt am Dienstag fortsetzen, es ergaben sich keine Hinweise darauf, dass er von den Jugendlichen in seinem Anhänger wusste.

Erst Ende April wurden im Landkreis Erding ebenfalls Flüchtlinge in einem Lastwagen entdeckt, die verzweifelt auf sich aufmerksam zu machen versuchten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion