Pillen für 1,5 Mio. Euro: Zoll zerschlägt Drogenring

München - Der bayerische Zoll hat gemeinsam mit Beamten aus Österreich und Spanien einen internationalen Drogenring gesprengt.

Im Raum Rosenheim seien Tabletten im Wert von rund 1,5 Millionen Euro sichergestellt worden, sagte ein Sprecher am Freitag in München. Dabei handelte es sich um die synthetische Substanz Mephedron, die ähnlich wie Kokain oder Ecstasy wirkt, aber deutlich billiger zu haben ist.

Die Droge wird unter Namen wie „Magic“, „Meow“ oder „Meph“ verkaufte. In Deutschland ist Mephedron seit Anfang 2010 verboten, die EU zog im selben Jahr nach.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
Die Versicherungsbranche hat eine erfreuliche Nachricht für Einheimische und Urlauber in Bayern: Im Freistaat werden Autos offenbar seltener gestohlen als in jedem …
In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Eine 19-Jährige ist bei Siegsdorf  im Landkreis Traunstein mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden.
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei

Kommentare