Zollbeamte stoppen vier illegal eingereiste Westafrikaner

Straubing - Im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle auf der Bundesautobahn 3 haben Zollbeamte am Samstag der Fahrt von vier illegal eingereisten Westafrikanern ein jähes Ende bereitet.

Wie die Polizei in Straubing mitteilte, hatten die Beamten im Bereich der Raststätte Bayerwald den Wagen eines 57 Jahre alten Autofahrers angehalten und dabei die zwei Männer und Frauen guineischer Herkunft entdeckt. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde der 57-Jährige dafür bezahlt, seine Fahrgäste über Ungarn und Österreich nach München zu bringen. Gegen die Westafrikaner wird wegen unerlaubter Einreise und illegalem Aufenthalt im Bundesgebiet ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Wer würde nicht gerne den Weg zur Arbeit mit einer herzlichen Liebesbotschaft versüßt bekommen? Doch manche Dinge sind einfach nicht erlaubt. 
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Explosion bei Schleifarbeiten: Mann fängt Feuer und erleidet schwere Verbrennungen
Bei Schleifarbeiten in einem Betrieb führte eine unglückliche Verkettung von Vorfällen dazu, dass Funken eine Explosion auslösten. Ein Mann ist schwer verletzt.
Explosion bei Schleifarbeiten: Mann fängt Feuer und erleidet schwere Verbrennungen

Kommentare