Nach Zusammenbruch in Klinikum eingeliefert

Zündelei mit Nagellack: Stichflamme verletzt Schülerin

Selb - Statt mit ihren Brandverletzungen einen Arzt aufzusuchen, versuchte eine 16-Jährige und ihr Bekannter die Wunden selbst zu versorgen. Die Schülerin brach dabei zusammen.

Eine Zündelei mit einer Mischung aus Wattepads und Nagellack hat im oberfränkischen Selb eine Stichflamme ausgelöst und damit eine 16-Jährige erheblich verletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein Bekannter der Schülerin in einer Lagerhalle gezündelt. Dabei kam es zu der Stichflamme, die 16-Jährige erlitt Brandwunden am Oberkörper. Statt den Arzt aufzusuchen, kaufte das Duo Verbandsmaterial und fuhr damit zu einem Bekannten, einem Sanitäter. Dort erlitt das Mädchen einen Zusammenbruch, sie musste nach dem Vorfall am Samstag ins Klinikum Hof gebracht werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.


dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eltern und Lehrer kritisieren Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer
Strafe statt Strand: Einige Schüler sind auf dem Weg in die Ferien von der Polizei am Flughafen geschnappt worden. Die Eltern kritisieren das harsche Vorgehen.
Eltern und Lehrer kritisieren Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer
Wetter in Bayern im News-Blog: Schwere Gewitter - dann kommt der Sommer
Der Sommer kommt in den Pfingstferien wieder nach Bayern. Zuvor kündigen sich aber noch schwere Gewitter an. Alle aktuellen Infos im Wetter-Ticker.
Wetter in Bayern im News-Blog: Schwere Gewitter - dann kommt der Sommer
Ab 1. Juni müssen die Kreuze hängen - aber der Erlass lässt vieles offen
Der selbst bei den Kirchen in die Kritik geratene bayerische Kreuzerlass ist amtlich. Er wurde am Dienstag im Bayerischen Gesetz- und Verordnungsblatt bekanntgemacht. …
Ab 1. Juni müssen die Kreuze hängen - aber der Erlass lässt vieles offen
Tragisch: Polizist zieht Rentnerin aus Donau - doch zu spät
Da kam jede Hilfe zu spät: Ein Polizist hatte eine mit dem Gesicht nach unten treibende Frau auf der Donau entdeckt und sofort gehandelt. Doch es gab keine Rettung mehr.
Tragisch: Polizist zieht Rentnerin aus Donau - doch zu spät

Kommentare