Zündelnder Bub steckt Kinderzimmer in Brand

Altenstadt - Bei einem von einem zündelnden Buben verursachten Brand im Kinderzimmer eines Mehrfamilienhauses in Altenstadt (Landkreis Günzburg) sind mehrere Menschen leicht verletzt worden.

Nach Polizeiangaben vom Dienstag mussten zehn Bewohner vorsorglich zur Behandlung in Krankenhäuser nach Memmingen und Weißenhorn gebracht werden. Ein Feuerwehrmann wurde von einem Hund mehrfach gebissen, als er das Tier aus einem versperrten Auto holen wollte.
Brandursache sind Spielereien eines Sechsjährigen mit einem Feuerzeug und einer Sprühdose. Dadurch war in dem Kinderzimmer zunächst der Schrank in Brand geraten. Das Feuer griff auf den gesamten Raum über, wodurch es im ersten und zweiten Stock des Hauses zu starker Rauchentwicklung kam. Den entstandenen Schaden bezifferte die Polizei auf rund 120 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Die Feuerwehr wird in Augsburg alarmiert, um einen Hund aus einem betonierten Bachbett zu retten. Als sie ankommt, gibt es eine Überraschung. 
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen

Kommentare