1 von 8
2 von 8
3 von 8
4 von 8
5 von 8
6 von 8
7 von 8
8 von 8

Schwerer Unfall am Bahnübergang

Zug gegen Auto: Fahranfänger (18) und Jugendlicher (17) schwerst verletzt

Bei einem Autounfall mit einem Regionalzug, sind am Sonntagabend drei Personen verletzt worden, zwei davon schwerst. Die Zugstrecke musste gesperrt werden.

Töging am Inn - Ein Autofahrer übersah am Sonntagabend kurz nach 20 Uhr in Töging (Landkreis Altötting) einen ankommenden Regionalzug, als er einen unbeschrankten Bahnübergang überquerte. Der Zug in Richtung München konnte nicht mehr anhalten und erfasste den Wagen laut Polizeimeldung frontal.

Zwei Auto-Insassen (18 und 17 Jahre alt) erlitten dabei schwerste Verletzungen, ein dritte Person wurde leicht verletzt. Die 34 Passagiere des Regionalzuges blieben unverletzt und der Zugführer erlitt einen Schock. 

Die Lok entgleiste und blockierte die Fahrstrecke. Die Strecke zwischen Töging und Simbach war nach dem Unfall bis Montagmorgen gesperrt.

Weitere Informationen zu dem Unfall gibt es bei innsalzach24.de*.

Am Freitag gab es bereits einen schweren Autounfall in Oberbayern, bei dem zwei junge Schwestern (20 und 16 Jahre) starben, wie merkur.de berichtete. 

mn

*innsalzach24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Ein schrecklicher Unfall ist am Bahnübergang in Traunreut (Landkreis Traunstein) passiert: Als ein Bub (12) den Bahnübergang überquerte, wurde er von einem Zug erfasst.
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Tragödie im Landkreis Bamberg: 14-Jähriger wird von Auto erfasst und stirbt
Ein 14-jähriger Bub wurde in der Nacht auf Samstag vom Auto eines Fahranfängers erfasst. Die Polizei hat den Verdacht, dass dieser betrunken war.
Tragödie im Landkreis Bamberg: 14-Jähriger wird von Auto erfasst und stirbt
Panische Schreie im Steilhang: Kalb gerät in akute Bergnot 
Einsatzkräfte von Feuerwehr und Bergwacht haben am Donnerstagvormittag ein absturzgefährdetes Kalb unverletzt aus der Marxenklamm an der Hinterseer Straße gerettet.
Panische Schreie im Steilhang: Kalb gerät in akute Bergnot 
Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Am Mittwochnachmittag hat sich in Bayern ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Notarzt war gerade auf der Fahrt zu einem Einsatz, als er selber zum Opfer wurde.
Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.