Zugriff in Würzburg: Ermittlungen gegen Drogendealer

Würzburg - Mehrere Drogenhändler, -lieferanten und -kuriere hat die Polizei im Raum Würzburg verhaftet. Weiter Beteiligte sind im Visier der Fahnder. 

Im Raum Würzburg wurden mehrere Drogendealer festgenommen. Das bestätigte die Polizei am Freitag. Demnach befinden sich drei Männer und zwei Frauen aus Würzburg und Umgebung in Untersuchungshaft. Die Beamten hatten bereits im April erste Hinweise auf einen 45-Jährigen bekommen, der rege mit Amphetamin handeln sollte. Nach monatelangen Ermittlungen kam der Mann im September in Untersuchungshaft, ebenso wie ein 29 Jahre alter Zwischenhändler und dessen Lieferantin im Alter von 22 Jahren.

Folglich kamen die Ermittler auch auf die Spur zweier mutmaßlicher Hintermänner aus Nordrhein-Westfalen. Sie sollen zwischen 2013 und 2016 durch fünf Kuriere mindestens 30 Kilogramm Amphetamin an die 22-jährige Würzburgerin geliefert haben. „Als weitere mutmaßliche Großabnehmer der Kurierfahrer kristallisierten sich schließlich noch ein 29-Jähriger aus Würzburg und eine gleichaltrige Würzburgerin heraus“, schilderte die Polizei. Sie kamen ebenso in U-Haft wie die Absender und Kuriere aus NRW.

Um auch die „Kleinabnehmer“ in Unterfranken zu belangen, folgte am vergangenen Dienstag eine große Durchsuchungsaktion. Dabei wurden geringe Mengen Betäubungsmittel und Rauschgiftutensilien sichergestellt. Die acht Beschuldigten kamen aber wieder auf freien Fuß. Darüber hinaus sind weitere Kleinabnehmer im Visier der Fahnder. Die bereits bei „weit über 20“ liegende Zahl der Ermittlungsverfahren könne daher „noch wesentlich nach oben gehen“, sagte ein Polizeisprecher.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare