Zugspitze startet verspätet in Skisaison

Garmisch-Partenkirchen - Mit drei Wochen Verspätung beginnt am kommenden Wochenende in Deutschlands einzigem Gletscher-Skigebiet, dem Schneeferner am Zugspitzplatt, die Skisaison.

Bei bis zu 80 Zentimetern Schnee setzen sich am Samstag (17. Dezember) fast alle Bahnen und Lifte auf der Zugspitze (2962 Meter) in Bewegung, wie die Zugspitzbahn am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen mitteilte. Auf zehn geöffneten Abfahrten könnten die Skifahrer loslegen. Fünf Liftanlagen stünden von Samstag an zur Verfügung.

Auf der Zugspitze gibt es keine Beschneiungsanlagen, daher sei das Wetter entscheidend. Verwehungen hatten den wenigen Schnee auf den Pisten in der vergangenen Woche stellenweise bis auf den Grund weggeblasen. “Durch intensive Präparierungsarbeiten steht aber am Wochenende einem traumhaften Start in die Saison nichts mehr im Wege“, sagte Klaus Schanda von der Zugspitzbahn laut Mitteilung. Die Skigebiete am Nebelhorn oberhalb von Oberstdorf und in der Grenzregion Fellhorn/Kanzelwand im Kleinwalsertal sowie einige Gebiete im bayerischen Oberland waren bereits am vergangenen Wochenende in die Saison gestartet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare