Sucheinsatz

Zugspitzregion: Bayer in Tirol vermisst

  • schließen

Ein 63 Jahre alter Mann aus Bayern ist nach einer Wanderung bei Ehrwald nicht zurückgekehrt. Die Alpinpolizei und Bergretter suchen aktuell nach dem Vermissten.

Ehrwald - In der Zugspitzregion wird laut Tiroler Tageszeitung ein 63-jähriger Mann aus Bayern vermisst. Gegen 20 Uhr am Dienstagabend sei der Bayer von seiner Ehefrau als vermisst gemeldet worden. Der Mann sei nach einer Wanderung bei Ehrwald nicht wie vereinbart in das gemeinsame Quartier im bayerischen Grenzort Greinau zurückgekehrt. Auch am Telefon sei der 63-Jährige nicht erreichbar gewesen. 

Handy wurde geortet

Die Polizei hat das Handy des Mannes im Bereich Grubigstein peilen können, teilen die Beamten mit. Doch das grenze die Suche in dem weitläufigen Gebiet kaum ein, wie die Tiroler Tageszeitung die Ermittler zitiert. Das Fahrzeug des Deutschen sei im Bereich der Ehrwalder Alm entdeckt worden.

Die Suche am Dienstagabend sei ergebnislos verlaufen. Seit Mittwochfrüh suchen Alpinpolizei und Bergretter mit Unterstützung eines Helikopters weiter nach dem Vermissten. Ob es sich um einen Unfall handelt ist nach jetzigen Informationen nicht klar. 

ch

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare