Sucheinsatz

Zugspitzregion: Bayer in Tirol vermisst

  • schließen

Ein 63 Jahre alter Mann aus Bayern ist nach einer Wanderung bei Ehrwald nicht zurückgekehrt. Die Alpinpolizei und Bergretter suchen aktuell nach dem Vermissten.

Ehrwald - In der Zugspitzregion wird laut Tiroler Tageszeitung ein 63-jähriger Mann aus Bayern vermisst. Gegen 20 Uhr am Dienstagabend sei der Bayer von seiner Ehefrau als vermisst gemeldet worden. Der Mann sei nach einer Wanderung bei Ehrwald nicht wie vereinbart in das gemeinsame Quartier im bayerischen Grenzort Greinau zurückgekehrt. Auch am Telefon sei der 63-Jährige nicht erreichbar gewesen. 

Handy wurde geortet

Die Polizei hat das Handy des Mannes im Bereich Grubigstein peilen können, teilen die Beamten mit. Doch das grenze die Suche in dem weitläufigen Gebiet kaum ein, wie die Tiroler Tageszeitung die Ermittler zitiert. Das Fahrzeug des Deutschen sei im Bereich der Ehrwalder Alm entdeckt worden.

Die Suche am Dienstagabend sei ergebnislos verlaufen. Seit Mittwochfrüh suchen Alpinpolizei und Bergretter mit Unterstützung eines Helikopters weiter nach dem Vermissten. Ob es sich um einen Unfall handelt ist nach jetzigen Informationen nicht klar. 

ch

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unglaublich! 32-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
Wegen versuchter Abtreibung muss sich am Dienstag (13.30 Uhr) ein 32 Jahre alter Mann vor dem Amtsgericht Ansbach verantworten.
Unglaublich! 32-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
Eisige Kälte, Dauerfrost, zweistellige Minusgrade. Der Winter zieht nochmal richtig an zum Schluss. Das Kältephänomen „Arctic Outbreak“ bringt die polaren Temperaturen …
„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
Mehr Schwerlast-Unfälle, aber weniger Tote
Die Zahl der Unfalltoten in Bayern ist so niedrig wie nie. 2017 starben 608 Menschen. Insgesamt gab es aber mehr Unfälle – besonders im Schwerverkehr. Auch Raser und …
Mehr Schwerlast-Unfälle, aber weniger Tote
Klimawandel in Bayern: Simbach war erst der Anfang
Hitze, Nässe, Trockenheit – der Klimawandel macht sich auch in Bayern bemerkbar. Bei einem Symposium warnen Wissenschaftler vor den Gefahren. Wasser- und Landwirtschaft …
Klimawandel in Bayern: Simbach war erst der Anfang

Kommentare