+
Der Bären-Nachwuchs in Action.

Hier nehmen die süßen Bären-Babys ihr erstes Bad

Neuschönau - Im Nationalpark Bayerischer Wald gibt es eine süße Sensation: zwei Bären-Babys! Hier sehen Sie die ersten Schnappschüsse der knapp sechs Monate alten Braunbären beim Toben im Gehege.

Bäriger Nachwuchs in Niederbayern: Im Tierfreigehege des Nationalparks Bayerischer Wald können die Besucher zwei junge Braunbären bewundern. In ihren ersten Lebensmonaten waren die zwei kleinen Bären überwiegend in der von der Mutter gegrabenen Höhle versteckt. Doch seitdem es wärmer ist, tollen die Jungbären gerne durch das Gehege in Neuschönau (Landkreis Freyung-Grafenau). 

Die ersten Bilder vom Bären-Nachwuchs

Bären-Nachwuchs im Bayerwald-Nationalpark

Die sieben Jahre alte Bären-Mutter habe ihre Jungen im Januar zur Welt gebracht, sagte der Leiter des Tier-Freigeländes, Werner Kirchner, am Dienstag. Etwa alle sieben bis acht Jahre gebe es bei den Nationalpark-Bären Nachwuchs. “Die letzte Geburt war 2003.“ Die nächsten zwei Jahre sollen die Jungbären nun mit den drei erwachsenen Tieren im Nationalpark bleiben. Danach würden sie eventuell an andere Parks oder Zoos abgegeben, erklärte Kirchner.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare