Das 4478 Meter hohe Matterhorn ist einer der berühmtesten Berge der Alpen. Foto: Dominic Steinmann

Aus der Oberpfalz

Zwei Tote: Bergsteiger-Drama am Monte-Rosa-Massiv

Aosta/Zermatt - Bergdrama am Monte-Rosa-Massiv: Ein Mann und eine Frau aus Bayern sterben. Sie gingen am Seil - einer riss den anderen mit.

Zwei Bergsteiger aus Bayern sind im Monte-Rosa-Gebiet in den Tod gestürzt. Das Unglück ereignete sich am Mittwochmorgen am Breithorn direkt an der Grenze zur Schweiz, wie die Bergrettung in dem Ort auf Anfrage mitteilte. Der 31 Jahre alte Mann und die 57 Jahre alte Frau seien am Vortag von Zermatt aus mit der Bergbahn zu der Schutzhütte an der Bergstation gefahren und am Morgen zur Überschreitung des gut 4100 Meter hohen Breithorngrates aufgebrochen.

Die beiden seien am Seil gegangen, als das Unglück geschah. „Auf dem Grat hat einer von beiden - wir wissen nicht wer - das Gleichgewicht verloren und den anderen mitgerissen“, berichtete der Bergretter Massimiliano Giovannini. Das Wetter sei gut gewesen. Beide hätten eine gute Ausrüstung gehabt und seien offenbar erfahrene Bergsteiger gewesen. Die Tour gilt nicht als schwierig, es gebe aber einige etwas anspruchsvollere Stellen.

Ein Schweizer Bergführer habe gegen 10.00 Uhr die leblosen Körper entdeckt und die Helfer alarmiert, die nur noch den Tod feststellen konnten. Erst am Samstag waren zwei britische Bergsteiger am nahe gelegenen Matterhorn tot gefunden worden, ein Italiener starb bei einer Tour in den Dolomiten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare